Ganderkesee /Delmenhorst Paul Globisch aus Kirchhatten darf sich nach dem jüngsten, elften Preisflug der Brieftaubenvereinigung Delmenhorst und Umgebung als Sieger sehen. Eine Taube des Züchters war als erste wieder zurück im Heimatschlag. Der Preisflug war vom 535 Kilometer entfernten Ettenheim aus veranstaltet worden, 32 Züchter beteiligten sich mit 500 Tauben. Der Siegervogel benötigte sechs Stunden und 57 Minuten.

Hinter Globisch platzierten sich: 2., 5. und 10. Lothar Schumann; 3. Harri Heidmann; 4. Peter Herzog; 6. Hans Eybe; 7. Manfred Golz; 8. Hans-Peter Romanek; 9. Georg Hruzik. Silbermedaillen gewannen Lothar Schumann und Manfred Golz. Der nächste Preisflug wird am Sonnabend, 19. Juli, von Bad Vilbel aus gestartet. Eingesetzt werden die Tauben am Freitag, 18. Juli, von 18.45 bis 20.15 Uhr.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.