MOSLESFEHN Das „Naturerlebnis Laufen“ stand am Sonntag in der Gemeinde Wardenburg im Vordergrund. Um neun Uhr fiel am Sportplatz Südmoslesfehn der Startschuss für den 14. Wardenburg-Marathon. Zum 32. Moslesfehner Eilbotenlauf starteteten die Läufer dann am Nachmittag: um 16 Uhr.

Mit einem Vorsprung von 15 Sekunden entschied Tammo König vom 1. TCO „Die Bären“ den traditionellen Eilbotenlauf über zehn Kilometer für sich. Auf Platz zwei folgte mit Oliver Theilmann ebenfalls ein Läufer vom 1. TCO „Die Bären“ mit einer Zeit von 34,34 Minuten vor Jens Nowak (1. TCO „Die Bären“) mit 34,46 Minuten. Der Eilbotenlauf ist das Hauptereignis des vom SV Moslesfehn organisierten Wardenburger Lauftages. Insgesamt starteten am Sonntag 350 Läufer auf der neuen Naturstrecke durch die Gemeinde Wardenburg. Davon 124 im Eilbotenlauf.

Am Marathon nahmen immerhin 40 Läufer teil, berichtete Organisator Detlef Brock. Den 42,195 Kilometer langen Lauf entschied Dieter Jürgens vom TSV Großenkneten in 2:55,14 Stunden für sich. Er verwies Udo Ruge vom SV Werder Bremen (3:10,53 Stunden) und Eduard Tjarks (3:14,16 Stunden) von der LG Ostfriesland auf die Plätze zwei und drei. Die Läufer des „Volkslaufes“, den Felix Schäfer vom ESV-Tri-team in 17,40 Minuten vor Helmut Schmidt aus Bad Zwischenahn und Michael Meinecke vom VfL Oldenburg für sich entschied, waren um 15.15 Uhr auf den Rundkurs gegangen. Insgesamt 58 Läufer absolvierten die fünf Kilometer lange Strecke.

Die neue, natürlichere Strecke ist sehr gut angekommen, sagte Brock nach der Veranstaltung. „Wir werden sie auch für die nächsten Jahre beibehalten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.