Sandkrug Ihre fünfte Niederlage in Folge kassierten die Oberliga-Handballer der TSG Hatten-Sandkrug am Sonnabend: Im Auswärtsspiel gegen den Drittliga-Absteiger SG Achim/Baden musste sich die Mannschaft von TSG-Trainer Grzegorz Goscinski mit 30:35 (15:20) geschlagen geben. In der Tabelle bleibt die TSG mit 6:16 Punkten Elfter, jetzt aber gleichauf mit der HSG Delmenhorst und nur noch einen Zähler vor dem Vorletzten SVGO Bremen.

„Dass wir 30 Tore geworfen haben, ist die positive Erkenntnis“, meinte Goscinski nach der Partie im Landkreis Verden. Allerdings offenbarte seine Mannschaft erneut große Schwächen in der Defensive. „Wir sind für jeden Fehler bestraft worden und haben viele Gegentore über das Tempospiel eingefangen. In dieser Hinsicht müssen wir uns endlich verbessern“, forderte der Sandkruger Trainer.

Die heimstarken Achimer gaben von Anfang an den Ton an und gingen mit 2:0 in Führung. Die folgenden drei Treffer gingen dann zwar auf das Konto der Gäste, doch sollte das 3:2 durch Kreisläufer Jürgen Erdmann (6. Minute) auch die einzige TSG-Führung im gesamten Spiel bleiben. Im Angriff fiel es den Gästen schwer, ein probates Mittel gegen die offensive 3:2:1-Abwehr der SG zu finden. Bis zum 7:5 durch Razvan Ghimes blieben die Sandkruger noch auf Schlagdistanz, dann aber setzte sich die Heimmannschaft kontinuierlich ab und hätte bei besserer Chancenverwertung schon zur Pause alles klar machen können.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts deutete sich zunächst noch einmal Spannung an. Der eingewechselte Fabian Knieling sorgte im Rückraum für einige Unruhe und brachte sein Team bis auf 20:22 (35.) heran. Sogar der Anschlusstreffer wäre möglich gewesen, doch stattdessen waren es die Hausherren, die sich wieder fingen und mit einem Zwischenspurt zum 27:22 (43.) für die Vorentscheidung sorgten. Vor allem Achims Spielmacher Florian Block-Osmers, der als sechsfacher Torschütze und Regisseur glänzte, war von der TSG-Abwehr nicht in den Griff zu bekommen.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.