COLNRADE Die Gemeinde Colnrade ist eine der Gewinnerinnen des neuen Berechnungsmodus’ der Samtgemeindeumlage. Die Veranlagung rein nach Steuerkraft einer Gemeinde ließ Colnrade für das Jahr 2008 10 000 Euro mehr in der Kasse. Geld, das in die Renovierung des Dorfgemeinschaftshauses fließen soll. Der Gemeinderat entschied aber bei seiner Sitzung am Mittwoch im Gasthof Schliehe-Diecks, lieber nicht alles auf einmal auszugeben.

„In den nächsten acht bis zehn Jahren sind wahrscheinlich Dach und Heizungskessel abgängig“, berichtete Bürgermeisterin Anne Wilkens-Lindemann. Dafür wolle man jedes Jahr etwas zurücklegen. So entschied der Rat, 2008 nur 3000 Euro für Deckenlampen und einen Innenanstrich auszugeben. Ratsmitglied Klaus Karnath, Inhaber eines Elektrotechnik- und Sanitärbetriebs, hatte für die Erneuerung der Lampen Angebote unterbreitet. Die Wahl fiel mehrheitlich auf 13 Leuchten mit Dimmung und normaler Lichttechnik für 2400 Euro. Bei der Abstimmung in öffentlicher Sitzung verließ Karnath als Betroffener den Sitzungsraum. Einig war man sich über die Anschaffung von Farbe für rund 600 Euro. Die Bürgermeisterin kündigte an, die Farbe solle im Sommer in einer Streichaktion mit Freiwilligen aufgebracht werden.

Beraten wurde ferner über eine außerplanmäßige Ausgabe, die der Unterhaltungsverband Hunte der Gemeinde beschert. Aufgrund einer Novellierung des Niedersächsischen Wassergesetzes mit neuen Berechnungsgrundlagen stellte der Wasser- und Bodenverband 2600 Euro Verbandsbeitrag in Rechnung. Im Etat veranschlagt sind 1100 Euro. Stutzig machte die Ratsmitglieder, dass für die Berechnung 71 Hektar „mitteldicht versiegelter“ Flächen (gemeint offenbar: ungeteerte Gemeindestraßen) zu Grunde gelegt wurden. Bei 81 Hektar Straßenfläche im Besitz der Gemeinde kam das dem Rat viel vor. „Das sollten wir unbedingt prüfen lassen“, so Frank Windhorst. Seinem entsprechenden Antrag stimmten vier Ratsmitglieder zu, zwei lehnten ab,einer enthielt sich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.