Mehrere Ruderer des Wassersportvereins Wildeshausen haben einen Rundkurs auf der Jümme und der Leda unternommen. Die Tide war noch günstig und das Wetter traumhaft. Beim Ruderverein in Barßel (Landkreis Cloppenburg) trafen sich die Wassersportler mit befreundeten Ruderern aus Leer, berichtete Pressewartin Claudia Rohmann. Gemeinsam wurden die Boote aufgeriggert und zu Wasser gelassen.

Vom Barßeler Tief aus ging es mit ablaufendem Wasser in die Jümme, vorbei an Stickhausen bis Wiltshausen in Ostfriesland, wo die Jümme in die Leda fließt. Dort legten die zwei Ruderboote für die Mittagspause in einer kleinen Hütte am Steg des Wassersportvereins Wiltshausen an.

Nachdem die Tide gewechselt hatte, wurde mit auflaufendem Wasser auf der Leda, dem Dreyschlootkanal und am Ende wieder dem Barßeler Tief zum Startpunkt in Barßel gerudert. Alles in allem legten die Ruderer bei traumhaftem Wetter ohne Nebel 46 Kilometer an diesem Tag zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die DLRG Ortsgruppe Wildeshausen hat mit den Jungen und Mädchen dieses Mal nicht im Wasser trainiert, sondern an Land. Die Kinder nahmen an einem Erste-Hilfe-Lehrgang im Vereinsheim an der Harpstedter Straße statt. Dabei waren 14 Kinder zwischen 8 und 15 Jahren aus Wildeshausen und der Gemeinde Dötlingen. Ein Teil von ihnen ist neu in der DLRG. Sie lernten unter der Anleitung von Marina Noetzel und Marco Hake die Grundlagen der Ersten Hilfe.

Das Erkennen eines Notfalls, der Notruf und die notwendigen Maßnahmen wurden wie bei den Erwachsenenlehrgängen behandelt. Die notwendigen Maßnahmen umfassen die stabile Seitenlage, den Wärmeerhalt wie auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Dieser Lehrgang ist Bestandteil der Wasserrettungsausbildung. Die Teilnehmer stärkten sich zu Mittag mit Spaghetti Bolognese und Pudding. Die Kinder erhielten alle eine Teilnahmebescheinigung.

Seitdem das Wildeshauser Hallenbad vor einem gut Jahr neu eröffnete, ist die Mitgliederzahl der DLRG-Ortsgruppe wieder deutlich angestiegen. Hatte die DLRG vor Jahren 300 Mitglieder, sank die Zahl mit Schließung des alten Hallenbades auf 170. Innerhalb eines Jahres ist die Mitgliederzahl wieder auf 300 gewachsen. Insbesondere Kinder und Jugendliche interessieren sich wieder verstärkt für die DLRG, berichtet Heino Fastje, der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit. Trainiert wird montags von 16 bis 20.45 Uhr sowie donnerstags von 17 bis 20.45 Uhr im Krandelbad.


Mehr Infos unter   www.wildeshausen.dlrg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.