Mit einem Frühdefibrillator sind durch den plötzlichen Herztod bedrohte Menschenleben zu retten. Die VR-Bank Oldenburg Land-West stattet ihre Filialen seit einiger Zeit in Kooperation mit den Orts- und Bürgervereinen und der VR-Bank Stiftung mit solchen Geräten aus – jetzt auch in Ahlhorn.

Kuratoriumsmitglied Peter Bahlmann präsentierte zusammen mit Marktbereichsleiter Ralf Grave, Ersthelfer Christoph Hülsmann, Rolf Löschen, Petra Rabius-Herrmann und Markus Kinzel vom Bürgerverein das moderne Gerät. Durch die Aufhängung im SB-Bereich der Bank ist im Notfall ein Zugriff für jeden rund um die Uhr möglich.

Die Geräte führen jeden Helfer durch klare Anweisungen per Sprache und Bild zum Ziel. Das Gerät entscheidet am Ende selbstständig, ob ein Einsatz nötig ist – so werden Fehlbedienungen ausgeschlossen.

Die Stiftung hat beschlossen noch in diesem Jahr die Bankstellen Großenkneten und Wardenburg auszurüsten.

Langjährige Mitglieder sind bei der Jahreshauptversammlung des VdK-Ahlhorn ausgezeichnet worden. 40 Jahre ist Elfriede Brandes-Neumann dabei, Fritz Gerken und Ulrich Thole jeweils zehn Jahre. Nicht anwesend waren Niels Wagner, Hans-Jürgen und Annemarie Teschke (ebenfalls zehn Jahre). Es gratulierten Renate Schulz, Werner Huntke und Markus Göke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.