Auf 25 Jahre Ratsarbeit kann Lars Tangemann (Mitte) zurückblicken. Im Rahmen der Gemeinderatssitzung des Fleckens Harpstedt erhielt er nun Urkunde, Ehrennadel in Gold sowie Blumengruß für diese lange Amtszeit. Marco Roreger (li.) vertrat den Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund und listete die Stationen der Ratsarbeit auf. Am 28. April 1994 erhielt Tangemann das Mandat für den Gemeinderat, in dem er bis 31. Oktober 2001 in verschiedenen Ausschüssen mitarbeitete. Am 22. April 2002 kam er als Nachrücker erneut in den Rat. Auch heute vertritt er als Flecken-Ratsmitglied die Harpstedter Bürgerliste (HBL). Bürgermeister Stefan Wachholder (re.) würdigte die Ratsarbeit Tangemanns. „Ich habe von Dir den richtigen Impuls zur Arbeit im Rat erhalten. Heute stehe ich selber hier und halte eine Laudatio“, sagte Wachholder. Horst Hackfeld erinnerte im Namen der HBL an das Mitwirken Tangemanns im Rat. „Bleibt nur zu hoffen, dass du noch zehn bis 15 Jahre weiter mit uns im Boot sitzt.“BILD: Peter

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.