HATTEN Wie andernorts auch wurde in der Gemeinde Hatten am Sonntag anlässlich des Volkstrauertages in den kirchlichen Gottesdiensten und bei Gedenkfeiern an den Kriegsdenkmalen in den Ortschaften der Gemeinde der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht.

Um 9.15 Uhr hielt am Gemeindeehrenmal in Kirchhatten an der Munderloher Straße Bürgermeisterin Elke Szepanski eine Ansprache. Sie wurde dabei unterstützt von den Schülerinnen Bianca Klaener und Itje Oltmann. Die Freiwillige Feuerwehr Kirchhatten und der VdK Hatten legten mit ihr einen Kranz nieder. Anschließend fand in der St. Ansgari-Kirche in Kirchhatten ein Gottesdienst mit Pastor Menzel mit anschließender Gedenkfeier auf der Kriegsgräberstätte unter Mitwirkung des VdK statt.

Am Vormittag versammelten sich am Sandkruger Ehrenmal auch die Freiwillige Feuerwehr und der Schützenverein des Ortes mit Abordnungen sowie der Posaunenchor und der Männergesangverein aus Sandkrug, um der Kriegsopfer zu gedenken. Pastor Hansjörg Hochartz hielt die Gedenkansprache, die von den Chören musikalisch begleitet wurde.

An der Kriegsgräberstätte in Munderloh hielt Herbert Lueken die Gedenkrede. Um 15 Uhr fand am Ehrenmal in Hatterwüsting eine Feier statt, wo erneut Pastor Hochartz der Toten gedachte. Zeitgleich wurde am Dingsteder Ehrenmal der Toten mit Pastor Menzel gedacht.

Die letzte Gedenkfeier wurde um 16 Uhr in Sandhatten abgehalten, wo Bürgermeisterin Elke Szepanski, wieder unterstützt von Bianca Klaener und Itje Oltmann, die Ansprache hielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.