Wüsting Musikalisch ging es den gesamten Sonntagnachmittag über im Wüstenlander Hof in Wüsting zu. Mit der neuen Dirigentin Liana Sparke an der Spitze eröffnete der Männergesangverein (MGV) Wüsting als Gastgeber seinen Konzertnachmittag. „Was glänzt der Frühling“ und „Der Wanderer“ hatte der Chor zur Einstimmung auf den Nachmittag ausgewählt.

„Auf dem Weg zu unserem Konzertnachmittag habe ich viele Krokusse, Schneeglöckchen und andere Frühlingsblumen gesehen. Dazu fiel mir ein, das Frühjahr ist eine schöne Jahreszeit, weil der Winterschlaf aufhört und die Frühjahrsmüdigkeit beginnt“, hatte der MGV-Vorsitzende Gerd Claußen von Beginn an die Lacher auf seiner Seite.

Mit von der Partie waren am Sonntagnachmittag neben den Gastgebern zwei weitere Chöre. Dazu gehörte der Chor „Einklang“ mit Dirigentin Hannelene Prahm. „Ihr wart letztes Jahr das erste Mal dabei. Wir freuen uns, dass ihr wieder zu Gast seid“, begrüßte Claußen die Chormitglieder. Ebenso den MGV Harmonie Lintel, dirigiert von Ulrike Biebert, den Claußen schon seit Jahren zum festen Chorgästekreis rechnet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eigentlich waren auch der Gemischte Chor Bäke und der Männergesangverein Osternburg-Drielake mit kleinen Abordnungen eingeladen worden. Beide Chöre mussten aber leider absagen, wie Claußen berichtete.

Ein besonderes Gastspiel gab dafür der Freie Chor Cantamus aus Hude. Martin von Maydell stellte das Chorprojekt vor. In Wüsting sangen sie zum Elemente-Zyklus IV „Luft“ einige Kostproben. Musikalisch befasst sich der Zyklus mit den Grundelementen Feuer, Erde, Wasser und Luft. Teile davon stellte der Chor schon bei anderen Anlässen vor. Am Sonntagnachmittag waren Lieder wie „Es weht ein Wind, ein guter frischer Wind“ oder „Der Atem“ nach einer Motette von Felix Mendelsohn zu hören.

Höhepunkt war am Sonntagnachmittag der gemeinsame Aufritt der Männergesangvereine Harmonie Lintel und Wüsting. Ulrike Biebert hatte die Leitung zum Beitrag „Warum bist zu gekommen“ übernommen. Mit „Ein Dankeschön den Freunden“ beschloss der Gastgeberchor den Konzertnachmittag.

Einen großen Dank richtete MGV-Vorsitzender Gerd Claußen nicht nur an alle aktive Sängerinnen und Sänger sowie an den neuen Gastwirt „Semmi“ und dessen Team, sondern auch an alle, die dem Konzertnachmittag als Gäste beiwohnten.

„Ob in der Kirche, in der Disco, als Hintergrund von Filmen, im Radio oder in der Werbung – überall im Leben treffen wir auf Musik. Man kann also sagen, dass Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt, da sie jede Art von Emotionen wecken kann“, erklärte Claußen dazu. „Man kann es so ausdrücken wie der italienische Liedermacher und Popsänger Angelo Branduardi: ,Musik ist die beste Art der Kommunikation’. Ein Leben ohne Musik ist eben schwer vorstellbar.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.