HUDE Marc-Uwe Kling gehört zum Besten, was die deutsche Kabarettlandschaft derzeit zu bieten hat: Der 26-jährige Berliner präsentiert Kabarett so wie es sein sollte: unbequem und ungerecht, radikal und böse, scharfzüngig und pointensicher. Ob er zum Beispiel die „Nagelscherenindustrie“ als Drahtzieher der Anschläge des 11. September entlarvt oder Josef Ackermann von der Deutschen Bank persönlich für die Kündigung seines Dispo-Kredits verantwortlich macht – der Sprachjongleur unterhält auf höchstem Niveau.

Am Donnerstag, 11. September, versprüht er sein verbales Gift in Hude: Ab 19.30 Uhr steht er auf Einladung des Kulturvereins „Impuls“ im Forum der Peter-Ustinov-Schule auf der Bühne.

Sein mit zahlreichen Preisen dekoriertes Programm trägt den Titel „Wenn alle Stricke reißen, kann man sich nicht mal mehr aufhängen“. Kling bietet frischen Witz, freundlich-böse Songs in Ohrwurmqualität und irrwitzige Alltagsstorys. Glanzpunkte seines Programms sind Texte, mit denen er 2006 und 2007 den Dichterwettstreit „German international Poetry Slam“ gewonnen hat.

Marc-Uwe Kling lebt in Berlin-Kreuzberg. Dort studierte er Philosophie und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Seit 2003 tritt er auf Berliner Bühnen auf. 2004 gründete er die Lesebühne „Lesedüne“.

Der Wortakrobat Kling selber würde übrigens keinen Cent für seinen Auftritt hinlegen. Aber nur, weil er das Soloprogramm schon kennt, wie er sagt. Sogar fast auswendig. Allen anderen empfiehlt der Kulturverein „Impuls“ unbedingt den Besuch im Forum am Huder Bach.

Karten gibt es im Bürgerservice-Büro im Rathaus und an der Abendkasse zum Preis von zwölf Euro, Impuls-Mitglieder zahlen zehn Euro.

Mehr Infos unter www.marcuwekling.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.