HUDE Ein buntes Programm hatten sich die Reitlehrer des Reitclubs (RC) Hude und ihre rund 60 Schützlinge für das diesjährige Weihnachtsreiten ausgedacht. Viele Wochen hatten sie eigens dafür geübt. Nun konnten vor allem die Reitanfänger ihren Eltern, Großeltern und Freunden, die sich eigens dafür in der Halle am Reiterweg eingefunden hatten, zeigen, was sie schon alles gelernt haben.

Den Anfang machten die jüngsten Reiter, die passend zu Weihnachten sich und ihre Ponys weihnachtlich verkleidet und geschmückt hatten und bewiesen, wie sicher sie schon im Sattel sitzen. Als nächstes zeigten die fortgeschritteneren Reitschüler in einer Ponyquadrille das Schaubild mit dem Titel „Fluch der Karibik“ und ernteten dafür viel Applaus. Es folgte das „Pas de Deux“, eine Pferdequadrille mit zwei Reitern und großen Pferden.

Auch die Voltigiergruppen des Reitclubs hatten ein Programm für das Weihnachtsreiten vorbereitet. Sowohl auf einem echten als auch auf dem Holzpferd und einem Bock zeigten die Kinder die Kunst des Turnens auf den Pferderücken. Als Thema hatten sie sich für ihre Kür den Zirkus ausgesucht und so gab es neben den Pferden auch „Löwen“ und „Tiger“ in der Manege zu bestaunen. Ein weiterer Höhepunkt war die Aufführung von „Taken by a stranger“. Zu dem Lied von Lena Meyer-Landruth kam es zum Einsatz von Schwarzlicht, Knicklichtern und Lichterketten. „Die Kinder reiten dann quasi im Dunkeln, das wird ganz spannend“, sagte die 1. Vorsitzende des Reitclubs, Melanie Harms.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Reitclub nutzte die Gelegenheit bei der Weihnachtsfeier, auch seine Reitlehrer und Betreuer zu ehren. Sigrid Herden, Anke Egbers, Heike Wollgast, Wilfried Lawerenz, Sandra Dähne, Svenja Hempel, Stephan Geur, Daniela Kopetzki und Nadine Zwickert wurden für Einsatz und Mühen bei der Ausbildung der jungen Reiter geehrt.

Doch auch die Kinder gingen nicht leer aus. Wie es sich für ein ordentliches Weihnachtsreiten gehört, kam der Weihnachtsmann in einer Kutsche angefahren und überbrachte den Kindern kleine Geschenke als Überraschung und Belohnung für ihre Leistungen.

 @   http://www.reitclub-hude.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.