HOLZHAUSEN Rolf Ellerhorst präsentierte sich jetzt beim Schafkoben in Holzhausen vor erlauchter Runde als neuer Gograf des alten Gogerichts auf dem Desum. Die blaue Robe passte fast wie angegossen. Nur um den Halsbereich erschien das Gewand etwas zu groß. Abhilfe sollen Zwirn und Nadel bringen.

Beifall erhielt Gograf Ellerhorst von den hiesigen Schöffen Ewald Springer, Günter Vorberger, Hans Günter Voss und Jakob Rauschenberger. Letzterer trat an die Stelle von Ellerhorst. Insgesamt ist das Gogericht mit 24 Schöffen besetzt. Gleichzeitig erhielt der neue Gograf auch das Drehbuch für die nächste Gerichtsverhandlung, die die Interessengemeinschaft „Altes Gogericht auf dem Desum“ am 25. Juni, dem Gogerichtstag 2011, verhandeln wird. In jedem Jahr am Sonnabend nach „Johanni“ zu mittagsheller Zeit findet die Gerichtsverhandlung statt. Beginn ist um 11 Uhr.

„Das Gogericht widmet sich an diesem Tag traditionell einem historischen und einem aktuellen Fall“, erklärte der IG-Vorsitzende Georg Meyer aus Cappeln/Nutteln. 2011 werde der Gogerichtstag vom Heimatverein Düngstrup, der Gilde und der Stadt Wildeshausen bei der Darstellung des historischen Falls unterstützt. Aus diesem Grunde war auch der Schafkoben in Holzhausen Treffpunkt. An diese historische Stelle kamen auch Hans Günter Voss, Manfred Rollié und Christa Plate als Vertreter des Heimatvereins bzw. der Gilde und der Stadt. Gemeinsam soll nun der Gogerichtstag unterstützt werden.

Inhaltlich wird es in dem authentischen, historischen Fall um einen freien Bauern gehen, der eine leibeigene Magd eines fremden Bauern geschwängert hat, wie Meyer durchblicken ließ. Verhandlungsort ist die Gerichtsstätte auf dem Desum, die bis ins 17. Jahrhundert urkundlich belegt ist.

Im Mittelalter war das Gogericht eine bedeutende Gerichtsbarkeit, die auf einer Anhöhe im Emsteker Esch tagte und hier Recht sprach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.