WILDESHAUSEN /OLDENBURG In weiser Voraussicht hatten die Veranstalter im vergangenen Jahr „Erstes Gospel-Festival“ auf die Plakate geschrieben – denn ein solches Festival musste einfach auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Die ausverkaufte Kongresshalle zeigte: zu Recht.

Die vier Gospel-Chöre „Baseline“ aus Oldenburg, die „Amatöne“ aus Jade sowie „Gospel Inspiration“ und „Joyful Voices“ aus Wildeshausen präsentierten mitreißende Musik, hautnah und live.

„Baseline“, unter der Leitung von Kerstin Krause, steht für die christliche Grundlinie, die die Sänger des Chores durchs Leben trägt. Mit Liedern wie „Human Right“ brachte der Chor die gut 1300 Besucher in Schwung.

Mit einem schwungvollen „Let me entertain you“ ging’s weiter – der zweite Chor des Abends, die „Amatöne“, brachte noch mehr Bewegung in die Weser-Ems-Halle: „Wir haben in unserer Gemeinde auch eine Hip-Hop-Dance-Group“, wie Pastor Bernd Passarge, der als Moderator fungierte, ankündigte. Und so wurden die Sänger unter der Leitung von Jonas Kaiser bei einem Stück von vier „Hip-Hop-Dancern“ unterstützt. Passarge war übrigens zehn Jahre als Pfarrer in Wildeshausen tätig.

Die zehn Sänger von „Gospel Inspiration“, jeder von ihnen auch gleichzeitig Solist, präsentierten unter anderem „Bridge over troubled water“ von „Simon & Garfunkel“, denn, so Chorleiter Rafael Jung, „die wenigsten wissen, dass Paul Simon Christ war.“

„Mensch, wo bist du?“ – „Hier!“ hieß es dann bei den „Joyful Voices“, dem etwa 70-köpfigen Chor unter der Leitung von Kantor Ralf Grössler. Denn das ist das Thema des evangelischen Kirchentages, der nächstes Jahr in Bremen stattfindet; die „Joyful Voices“ werden dabei sein. Alle vier Chöre präsentierten dann abschließend gemeinsam ein Lied: „Unity“.

„Vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr wieder“, meint Passarge zum Abschied – ganz bestimmt.

Jantje Ziegeler Redakteurin / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.