Wildeshausen Erstmals seit ihrer Feier zum 600-jährigen Bestehen im Jahr 2003 richtet die Wildeshauser Schützengilde wieder ein Gastkönigsschießen aus. Vor 17 Jahren holte Erwin Brengelmann vom Schützenverein Brettorf den Papagoy von der Stange. In diesem Jahr bewerben sich am Samstag, 30. Mai, Vertreter aus mehr als 30 Vereinen um die Königswürde.

Programm für Samstag, 30. Mai

15 Uhr: Antreten aller Vereine auf der Herrlichkeit

15.15 Uhr: Ausmarsch zum Krandel. In den Reihen der Königskompanie wird auch der Gastkönig von 2003, Erwin Brengelmann, zu finden sein. Gegen 16 Uhr wird es eine Begrüßung im Krandel sowie ein Konzert geben.

17 Uhr: Beginn des Königsschießens. Pro Verein wird ein Anwärter für das Schießen zugelassen, der bisher kein Mitglied der Schützengilde ist.

20 Uhr: Einmarsch in die Stadt; anschließend Vorstellung des Gastkönigs im Festzelt auf dem Gildeplatz.

Das Gastkönigsschießen ist der Beitrag der Schützengilde zur Jubiläum „750 Jahre Stadtrechte“, wie Gilde-Oberst Wilhelm Meyer sagt. Bereits im Herbst vergangenen Jahres hatte er gemeinsam mit Bürgermeister Jens Kuraschinski Vereine aus der Region angeschrieben und appelliert, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Unter Hinweis auf die Statuten der Gilde betonten sie, dass zum Gastkönigschießen nur Männer zugelassen werden. „Der Gastkönig wird später auch in die Königskompanie aufgenommen“, so Meyer. Der Gastkönig sei bei der gesamten Gildewoche dabei und werde beispielsweise auch bei der Vorstellung der König- und Schafferpaare am Pfingstdienstag vor dem Rathaus allen Wildeshausern und Besuchern präsentiert.

Nach Auskunft der Stadt haben sich mittlerweile 32 Vereine angemeldet, darunter die Harpstedter Bürgerschützen, die Schützenvereine Wardenburg, Brettorf und Lohne sowie die Schützengemeinschaft aus der Widukindstadt Enger (Ostwestfalen). Um 15 Uhr beginnt der Ausmarsch mit rund 1300 erwarteten Gästen zum Krandel, wo gegen 17 Uhr das Königsschießen beginnen soll (siehe Kasten). Viele Musikgruppen beteiligen sich am Ausmarsch, darunter das Orchester „Orchestre Municipale“ aus der französischen Partnerstadt Evron. Und auch der Musikverein Ergenzingen aus Rottenburg am Neckar, der seit etlichen Jahren mit der Schützengilde befreundet ist, wird über die Pfingsttage die Kreisstadt besuchen.

Im Jubiläumsjahr feiert Wildeshausen nicht nur die Verleihung der Stadtrechte, sondern auch das Bestehen der Städtepartnerschaften. Die Verbindung zu Evron besteht seit 40 Jahren und zu Hertford (England) seit 25 Jahren. Aus diesem Grund wird es ein großes Wiedersehen am Freitag, 29. Mai, geben. Neben Mitgliedern des französischen und englischen Komitees werden auch Delegierte aus den Verwaltungen und den Räten erwartet. In einem Festakt werden in einem Zelt am Krandel die Freundschaften erneuert.

Stadtsprecher Hans Ufferfilge weist darauf hin, dass am Freitagabend das Festzelt am Krandel ab 22 Uhr für alle Besucherinnen und Besucher geöffnet sein wird, die gemeinsam mit den französischen und englischen Gästen das Gildefest einläuten möchten. Florian Gräwert, bekannt als DJ Flo, wird für Stimmung sorgen und somit die Wartezeit auf den offiziellen Startschuss zum Gildefest verkürzen. „Die Stadt und die Schützengilde Wildeshausen, die seit je her eng miteinander verbunden sind, freuen sich auf gemeinsame Tage mit all ihren Besuchern und Gästen zur Pfingstzeit“, erklärt Ufferfilge.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.