Wildeshausen Wie kommt ein Autor zu der Idee für ein neues Buch? Was muss beim Schreiben beachtet werden? Wie oft wird der Text gelesen, bis ein Buch veröffentlicht wird? Diese und viele weitere Fragen konnten rund 70 Schüler des Gymnasiums Wildeshausen am Montagmittag an zwei junge Autoren stellen, die gerade ihre erste Buchreihe veröffentlicht haben.

Natalie Matt und Silas Matthes, Autoren der Fantasy-Reihe „Kings & Fools“ (deutsch: Könige und Narren), waren aufgrund einer Initiative des Lese- und Schreibclubs zu Gast in der Schulbibliothek. „Wir haben darauf geachtet, dass wir möglichst viele ansprechen und ein Buch auswählen, was für Mädchen und Jungs geeignet ist“, sagte Emma aus der Klasse 8d. Sie ist Mitglied des Clubs für die Schüler der Jahrgänge fünf bis acht.

Am großen Zuspruch in der mit Schülern gefüllten Bibliothek während der siebten und achten Schulstunde zeigte sich, dass sie die richtige Auswahl getroffen haben: „Ich war begeistert von der Konzentration, mit der die Schüler zugehört haben“, lobte Tanja Krönke. Sie ist die Fachobfrau für das Fach Deutsch und leitet den Club gemeinsam mit Schulbibliothekarin Gabriela Wünsch.

„Ziel ist es, die Kinder wieder mehr zum Lesen zu bewegen. Das ist bisher sehr gut gelungen“, berichtet Wünsch. Ein Schreibwettbewerb werde ebenfalls von dem Club ausgerichtet. Insgesamt 18 Schüler bringen sich aktiv ein. Die Kosten für die Autorenlesung wurden vom Förderverein des Gymnasiums übernommen.

Nachdem beide jeweils aus der Buchreihe, die sie gemeinsam verfasst haben, vorgelesen haben, stellten die Schüler fragen. So erfuhren sie beispielsweise, wie Matt und Matthes sich kennengelernt haben und zum Schreiben gekommen sind: „Wir haben 2012 angefangen, in Hildesheim kreatives Schreiben zu studieren und uns dort kennengelernt“, berichtete die 25-jährige Natalie Matt. Heute wohnen beide in Hamburg. „Ich habe schon immer gerne gelesen, aber erst mit 18 angefangen zu schreiben“, sagte Silas Matthes, er ist 26 Jahre alt.

Spannend war für Emma und ihre Mitschüler auch, als beide von ihren Selbstversuchen für die Fantasy-Romane berichteten. Beispielsweise haben sie selber Schwertkämpfe ausprobiert und sind nachts in den Wald gegangen, um solche Szenen anschließend noch detailreicher beschreiben zu können.

Im Anschluss an die Lesung hatten die Schüler noch die Möglichkeit, ihre Bücher von den beiden Autoren signieren zu lassen. „Die Betonung beim Vorlesen hat mir sehr gut gefallen, mit den Autoren zu sprechen war sehr interessant“, zog Bjarne aus der 5b ein positives Fazit.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Nils Coordes Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.