Wildeshausen Fast wie in jedem Jahr zum Kinderschützenfest der Wildeshauser Schützengilde lautete auch am vergangenen Samstag die Wetterprognose: unbeständig, Regenschauer und windig. Die Schafskälte hätte die Mädchen mit ihren Sonnenschirmen und Kleidern beim Ausmarsch und die Kinderkönigskandidaten zum Frieren gebracht. Von Königsanwärtern und einem Ausmarsch war aber nichts zu sehen: Denn das Kinderschützenfest ist, wie das Gildefest, wegen der Corona-Krise ausgefallen. Die zwei Mitglieder des Wildeshauser Spielmannszuges, Peter Petersen und Thomas Schwoll, nutzten den verregneten Tag trotzdem, um wieder etwas auf die Beine zu stellen.

Verkleidet im Krandel

Ob das Antreten auf der Herrlichkeit, der Ausmarsch zum Krandel oder das Feuerwerk auf der Burgwiese: Das bekannte Duo ließ sich für mehrere Traditionen des Gildefestes passende Aktionen einfallen. Und so hatten die beiden, die Pfingsten auf eigene Initiative und mit humorvollen Einlagen feierten, am Samstagnachmittag einen weiteren privaten Auftritt. Mit Perücke und Blumenkranz auf dem Kopf, verkleideten sie sich als „Sören und Lasse“ aus den Niederlanden. Sie wollten den Gildebrüdern zeigen, wie man auch echt holländisch mit der Axt den Papagoy von der Stange holen kann. Doch irgendwie hatten sie sich mit den tatsächlichen Ausmaßen ein Stück verrechnet. Der Vogel war doch zu hoch oben auf der Stange am Schießstand beim Gildehaus am Krandel.

Gutschein für 2021

Doch das tat der guten Laune keinen Abbruch. Flugs packten „Sören und Lasse“ Beil und Utensilien wieder ein und fuhren in Richtung Hamburg ab. Da hatte das Duo den Besuch des Hamburger Fischmarktes auf der Rechnung…

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Petersen und Schwoll rückte der Alltag damit unweigerlich wieder ein Stück näher und damit auch das Warten auf das nächste Gildefest in 2021.

Doch bevor sie die Wartezeit mit einem Grillen im Freundeskreis einläuteten, stand auch noch eine gute Tat an. Im Krandel hatte sich nämlich auch der amtierende Kinderschützenkönig Leon Schult aus der Tonkuhle in Wildeshausen mit seinen Eltern Sabine und Rüdiger eingefunden. In der Gewissheit, dass er ein Jahr länger Kinderschützenkönig der Gilde sein wird, überreichten Petersen und Schwoll noch ein Präsent für das kommende Jahr. Ein handgemalter Gutschein für 25 Packungen Haribo und zwei Kisten Softgetränke konnte Leon in Empfang nehmen. Schwoll versprach: „Den Gutschein werden wir im kommenden Jahr beim Putzen der Kinderkönigskette einlösen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.