Westerholt Sie freue sich „wie verrückt“ auf die Leseperformance mit Buchautorin Claudia Schwartz und ihrem Mann, dem Komponisten, Dirigenten und Multiinstrumentalisten Shaul Bustan, sagt Kathrin Wellmann von der Hofbuchhandlung. Die Performance ist Teil des Halbjahresprogramms in der Buchhandlung in Westerholt. Claudia Schwartz liest am 13. März um um 20 Uhr aus ihrem Buch „Meschugge sind wir beide“, musikalisch untermalt von Shaul Bustan. Das Buch erzählt die Liebesgeschichte des Paares: Bei der deutschen Schauspielerin Claudia Schwartz und dem israelischen Komponisten Shaul Bustan ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch Shaul ist der Enkel eines Holocaustüberlebenden, und Claudias Großvater war Wehrmachtssoldat im Nationalsozialismus. Eine ungewöhnliche Liebe – Traumhochzeit inklusive.

Den Start der Lesereihe macht schon am 13. Februar Manfred Brüning. Der Pastor i.R. liest um 19.30 Uhr aus seinem dritten Oldenburg-Krimi „Tödliche Mauern“. Außerdem wird Manfred Brüning Einblick geben in die Entwicklung seiner Figuren, allen voran die des Kommissars Adi Konnert. „Wir freuen uns auf eine mörderisch spannende Lesung – übrigens die erste Krimi-Lesung in der Hofbuchhandlung“, sagt Kathrin Wellmann.

Am 28. Februar liest Kerstin Kleber aus ihrem ersten Buch „Mein Traum von einem Café“, in dem sie von der Verwirklichung eines Traums erzählt, der jedoch der Realität nicht standhalten konnte. „Ich habe Kerstin Kleber als sehr charismatische Frau, kennengelernt, die authentisch, mitreißend und ehrlich von einem Teil ihres Lebensweges erzählt, der zwar nicht geradlinig und so verlaufen ist, wie sie es sich erhofft hat, durch den sich aber dennoch viel Positives entwickelt hat“, so die Buchhändlerin. Die Lesung findet in Zusammenarbeit mit der VHS Hatten und Wardenburg statt.

Nach Ostern geht es am 10. April um 19.30 Uhr weiter mit Dr. Christoph Schenk, der aus seinem Buch „Viva la Reanimation. 50 medizinische Notfälle, 50 Notrufe – ein Notarzt berichtet“ liest. Er berichtet von Glück und Fassungslosigkeit. Von Euphorie und menschlicher Tragik.

Am 18. Mai wird Regine Kölpin mit dem Gitarrenduo „Rostfrei“um 20 Uhr für eine weitere musikalische Lesung sorgen. In ihrem im April erscheinenden Roman „Oma wird Oma“ erzählt die ostfriesische Autorin mit viel Lokalkolorit und liebenswert schrulligen Protagonisten von Familien-Chaos, Nordseeflair und Inselfeeling auf Wangerooge.

Mehr zu Inhalten, Preisen und Anmeldung zu einzelnen Veranstaltungen unter


     www.hofbuchhandlung-wellmann.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.