HUDE Einen ungewöhnlichen Ansatz zur Beruhigung von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefiziten, Unruhe und Sprachschwierigkeiten stellt Dr. Dirk Beckedorf am Mittwoch, 1. September, ab 20 Uhr im Kulturhof vor: Auf Einladung des Huder Präventionsrates veranschaulicht der Bremer Facharzt für innere Medizin den Zusammenhang von Wahrnehmungsstörungen mit dem Hörsinn.

Betroffene Kinder hören häufig im Hörtest beim HNO- oder Kinderarzt normal, können aber dennoch nicht richtig hören. So kommt es häufig zu Missverständnissen und später zu Rechtschreibproblemen, weil sich für das Kind beispielsweise das Wort „Baum“ genauso anhört wie „Traum“. Die systemische Hörtherapie bietet die Möglichkeit, die Konzentrationsfähigkeit, das Kontaktverhalten und die Lautdifferenzierung der Kinder klar zu verbessern.

Dr. Beckedorf wird am 1. September anhand von Videobeispielen seine Behandlungsmethode verdeutlichen. Für die Teilnahme am Vortragsabend wird ein Kostenbeitrag von einem Euro erhoben. Weitere Informationen gibt die Präventionsbeauftragte der Gemeinde, Birgit Lohmann-Liebezeit, unter Telefon  04408/921356.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.