Ganderkesee Purer Zufall war es, dass im Jahr 2011 an der Bergedorfer Straße zwei Weihnachtsmärkte am selben Wochenende stattfanden – der eine beim Autohaus Hoppe, der andere bei der Tischlerei Sandkuhl. Was damals niemand ahnte: Die Kombination kam an. So ist das, was da am Sonnabend, 29., und Sonntag, 30. November, an der Bergedorfer Straße steigt, alles andere als ein Zufall: Zwei „Weihnachtswelten“ begegnen sich.

Stellen in der Tischlerei Sandkuhl aus: Rainer Dietrich, Inge Dietrich und Irene Konieczny (von links) BILD: J. Zube
Stellen in der Tischlerei Sandkuhl aus: Rainer Dietrich, Inge Dietrich und Irene Konieczny (von links) BILD: J. Zube

Kunstausstellung in der Tischlerei Sandkuhl

„Kunst – die ich mag!“ wollen drei Aussteller während der „Weihnachtswelten“ und darüber hinaus bis Ende Januar in der Tischlerei Sandkuhl zeigen. Sie präsentieren 26 teils sehr unterschiedliche Werke. Die Bandbreite reicht von Landschaftsporträts (auch von der Umgebung Ganderkesees) bis zur freien Gestaltung.

Entstanden sind die Bilder im Malkreis „Malen bei Sandkuhl“. Initiator Rainer Dietrich sowie Inge Dietrich und Irene Konieczny stellen nun ihre Ergebnisse unter dem Motto „Kunst – und Kunst-Fehler“ in der Tischlerei aus.

Am 29. und 30. November werden die Künstler vor Ort sein, um Besuchern Rede und Antwort zu stehen.

Im Januar 2015 wird ein weiterer Termin von „Malen bei Sandkuhl“ stattfinden. Interessierte, die sich selbst malerisch betätigen wollen, können hier auf Werkbänken der Tischlerei arbeiten.

Zunächst zum Autohaus. Hier ist am Sonnabend von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Im vorigen Jahr habe man nach grober Schätzung wohl die 4000-Besucher-Marke geknackt, sagte Hoppe-Geschäftsführer Michael Baum am Dienstag bei der Vorstellung des Programms. Diesmal habe sein Haus bei den Ausstellern abermals draufgesattelt: Nach etwa 40 Ständen im Vorjahr würden zum 4. Weihnachtsmarkt insgesamt 54 Kunsthandwerker erwartet.

„Ein richtig schöner Mix“, sei da zu finden, ergänzte Geschäftsführerin Mirja Hoppe. Im Vergleich zum Vorjahr werde zum Beispiel mehr Schmuck präsentiert. Erstmals dabei ist eine Ausstellerin, die Weihnachtskugeln nach historischen Vorlagen golden bemalt.

Kinder können wieder mit Profis der Bäckerei Meyer/Mönchhof Kekse backen oder auf Hüpfburgen durch alpine Welten springen. Mitten durchs Getümmel wird Giovanni Gassenhauser seine Marktkarre schieben – um „original italienische Glücksmomente“ zu verschenken. Ein Team vom Ganderkeseer Kinderfasching bietet Glühwein an, zwei Schulklassen verkaufen Kaffee und Kuchen. Das Autohaus wird an diesem Tag zugleich den neuen Passat vorstellen.

In der Tischlerei ist am Sonnabend von 14 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Für seine ganz kleinen Gäste hat das Unternehmen ein nostalgisches Karussell gechartert. Die etwas älteren und auch Erwachsene können sich ein Airbrush-Tattoo aufsprühen lassen.

Die Werkstatt der Tischlerei wird zum großen Ausstellungsraum, hier bauen mehr als 30 Kunsthandwerker ihre Stände auf. Unter anderen werde Friedel Horstmann aus Harpstedt mit seinen Trecker–Modellen dabei sein, kündigte Kirsten Kanert an. Daneben seien Lichterbögen, Patchwork-Arbeiten, Seifen oder Kunst aus Mosaiken zu bewundern – oder Schinken und Käse aus Tirol zu kosten. Profi-Koch Frank Kögler werde den neuen Dampfgarer aus dem Hause Neff präsentieren.

Am Sonntag können die Besucher mit zwei PS von Hoppe zu Sandkuhl gelangen – dann wird ab 11 Uhr ein Kremser eingesetzt. Das Mitfahren ist kostenfrei. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass Parkmöglichkeiten unter anderem an der Straße Industriepark und an der Weststraße bestehen.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.