Wildeshausen Drei große Stellwände – Vorder- und Rückseite – benötigten Ludger Jüchter, Walter Sziborsky und Andreas Meyenburg von Die Sieben Zwerge Wildeshausen am Donnerstagnachmittag, um die 24 schönsten Werke des alljährlichen Malwettbewerbs in der Wildeshauser Volksbank aufzuhängen.

Insgesamt waren während des Kinderschützenfestes gut 60 Werke von Kindern zwischen drei und fünfzehn Jahren zum Thema Gilde oder zur Sage um die „Sieben Zwerge von Colnrade“ entstanden. Daraus hatten die Vereinsmitglieder der „Sieben Zwerge“ schließlich eine Auswahl getroffen.

Nun sollen bis Mittwoch, 17. Juni, die Wildeshauser über das beste Bild abstimmen. Am Folgetag, 18. Juni, folgt dann die Prämierung der Gewinnerplätze. Dazu werden „Stadt und Gilde“, also Bürgermeister Jens Kuraschinski, der General, der Oberst und weitere Vertreter der Wildeshauser Gilde, anwesend sein.

„Wir hoffen, dass die alte Tradition beibehalten wird und der Bürgermeister auch dieses Jahr wieder das beste Bild für ein Jahr im Rathaus hängen kann“, so Meyenburg.

Besonders freue er sich über drei Werke, die nicht mitbewertet werden konnten. Diese stammten nämlich von drei Jugendlichen, die bereits zu alt für die Teilnahme am Malwettbewerb sind, aber trotzdem aus Spaß mitmachen wollten. „Dafür finden wir im Verein schon noch einen Platz“, ist sich Meyenburg sicher.

Désirée Senft Volontärin / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.