GANDERKESEE „Freundschaft ist ein Geschenk, aber sie fällt nicht vom Himmel“ lautet das Thema eines Vortrags, den Erika Sonnenberg an diesem Dienstag, 11. Oktober, vor den Ganderkeseer Landfrauen hält. Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr bei Backenköhler. Die therapeutische Seelsorgerin aus Oldenburg stellt verschiedene Pfeiler vor, auf denen Freundschaft aufgebaut sein sollte, damit sie lange hält. Nach der Kaffeepause gibt Inge Fischer dann einen Rückblick auf die Vier-Tages-Fahrt nach Bad Karlshafen, die im Juni auf dem Programm stand.

Um das Thema Hospiz geht es bei der nächsten Zusammenkunft, die am Dienstag, 8. November, geplant ist. Zunächst stellen die Vereinsvorsitzende Chris Peikert-Baramsky und Koordinatorin Linda Bahr den Hospizkreis vor, dann berichtet Dr. Ales Stanek über die Palliativstation des Klinikums Delmenhorst.

Die letzte Veranstaltung dieses Jahres findet am 6. Dezember statt und steht ganz im Zeichen des bevorstehenden Weihnachtsfestes. Buchautor Rainer Haak thematisiert in seinem Vortrag das Glück im Auf und Ab des Lebens. Danach tragen die Kinder, die beim plattdeutschen Lesewettbewerb der Gemeinde gewonnen haben, ihre Kurzbeiträge vor. Der Landfrauenchor umrahmt die Weihnachtsfeier mit Liedern.

Auch die beiden letzten Veranstaltungen finden bei Backenköhler in Stenum statt. Beginn ist jeweils um 14.30 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.