Harpstedt Den „Sommernachtstraum“ träumten Götz Rohde und Udo Rösner im Namen des Kunst- und Kulturvereins (KuK) Harpstedt schon seit dem vergangenen November, als der Vorverkauf startete. Entsprechend groß war am Sonnabend die Freude, dass der Traum Wirklichkeit geworden ist.

Vor 400 Zuschauern und weiteren Sponsoren-Gästen konnte Rohde, sichtlich auch ein Stück gerührt, „Vorhang auf“ für die Shakespeare Company Bremen rufen, die „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare zeigte.

In der Fläche des rückwärtigen Amtshofes war eine 100 Quadratmeter große Bühne entstanden. Mit entsprechender Beschallung und Beleuchtung wandelte sich die Bühne mit zunehmender Dunkelheit, durch die sich verändernden Lichteingebungen, zu einem immer anders werdenden Bühnenbild.

„Um diesen Abend zu verwirklichen hat es nicht nur kreativer Köpfe, sondern auch zahlreicher Sponsoren bedurft“, meinte Rohde. 20 Unternehmen sagten ihre Unterstützung zu. Der Vorsitzende dankte auch Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse und der Verwaltung für die breite Unterstützung. Zudem solle diese erste Veranstaltung nicht die letzte bleiben, sondern sich zu einer Erfolgsreihe entwickeln, sagte Rhode.

In der zweieinhalbstündigen Aufführung mit Pause stand die Liebe als Hauptdarstellerin in „Ein Sommernachtstraum“ im Mittelpunkt des Theatererlebnisses.

In immer wechselnden Dialogen und Posen schilderten die Darsteller eine Komödie aus der Shakespeare-Feder über das Ausgeliefertsein des Menschen an seine Liebessehnsucht. Eng verbunden war mit diesem Shakespeare-Thema das Spiel um das Theater und seine illusionäre Kraft und Ausstrahlung.

Verträumt, sphärisch und tempogeladen gestaltete sich der Reigen um Liebe, aber auch um Hass, Zauberei und ein Stück Boshaftigkeit. Am Ende stand ein Komödienabend, der auch den Nicht-Shakespeare-Kenner auf die Beine geholfen haben dürfte.

Und dann trat nach der Shakespare-Aufführung noch das A-cappella Quartett „Voximile“ aus Bremen auf – auch ein kleines Dankeschön und zugleich Überraschung für Rösner, wie Rohde am Rande verriet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.