DöTLINGEN Früh aufstehen mussten die rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vogelkundlichen Frühwanderung des Bürger- und Heimatvereins Dötlingen am Sonntagmorgen. Bereits um fünf Uhr war Treffen am Püttenhus am Heideweg in Dötlingen. Dort wartete einmal mehr Dietrich Orth, der die Gruppe auf eine Exkursion in das Poggenpohlsmoor mitnahm.

„Das ist wiederum eine gute Beteiligung. Viel größer darf die Gruppe auch gar nicht sein“, erklärte Dietrich Orth. Im vergangenen Jahr waren 35 Teilnehmer dabei. „Ist eine seltene Vogelstimme zu hören, dann macht man die Gruppe darauf aufmerksam, doch bis alle da sind, ist der Gesang schon längst wieder verstummt“, sagte Orth weiter.

Mit dem Wagen am Poggenpohlsmoor angelangt, tat sich die ganze Vielfalt der Vogelstimmen auf. Nur eine Nachtigall hörten die Naturliebhaber nicht singen.

Nach der Rückkehr kehrten die „Vogelkundler“, die auch von Westerstede und Oldenburg aus nach Dötlingen gekommen waren, noch im Püttenhus ein. Dort hatte Doris Reelfs ein schmackhaftes und nahrhaftes Frühstück zubereitet.

Ins Leben gerufen hat die Frühwanderung übrigens Gustav Roggemann in den 50-er Jahren. Als der die Führung abgeben wollte, übernahm Dietz Orth die Leitung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.