Vielstedt Wenn Roland Kaiser und Andrea Berg gemeinsam auf der Bühne stehen und zudem Oma Trude mit dem Schlitten in den Saal einzieht, dann ist DRK-Seniorennachmittag. Ist dazu auch noch jeder Sitzplatz besetzt, dann ist ein positiv überraschter Roland Schepker zu sehen. Der Leiter der DRK-Sozialstation Hude freute sich sichtlich über die Resonanz im Vielstedter Bauernhaus.

131 ältere Menschen nahmen am Weihnachts-Seniorennachmittag des Roten Kreuzes teil. „Das sind mehr als angemeldet. 116 Zusagen lagen uns vor. Dass es nun über 130 Senioren sind, macht uns glücklich“, so Schepker. Zwar sei der Seniorennachmittag vor Weihnachten immer am besten besucht. „Dennoch – 15 Gäste mehr zeigt, dass wir immer noch auf dem richtigen Weg sind.“

Gleichzeitig wertete Roland Schepker den guten Zuspruch zur Veranstaltung auch als Annahme des Vielstedter Bauernhauses. Seit diesem Jahr werden die Seniorennachmittage hier ausgerichtet, nachdem das Haus am Bahnhof Ende des vergangenen Jahres geschlossen hatte. Seitdem geben sich nun im Vielstedter Bauernhaus die „Stars“ die Türklinke in die Hand. In die Rolle des smarten Roland Kaiser schlüpfte Schepker persönlich. Und als Partnerin begrüßte er keine Geringere als Andrea Berg oder besser Ines Schepker. „Dich zu lieben“ war der Dauerhit, den die beiden „Schlagerstars“ perfekt umzusetzen wussten. Dafür gab es lauten Beifall.

Aber auch Oma Trude (Birgit Rohland), bekannt für ihre etwas anderen Geschichten, hatte ihren Aufritt. Sie „rodelte“ auf einem Schlitten in den Saal. Schon bis hierhin ein sehenswerter Aufritt. Zum Besten gab sie unter anderem die Geschichte „Als die Tiere über Weihnachten sprachen“. Da blieb kaum ein Auge trocken.

Das brachte dann auch noch Frank Sinatra auf den Plan. Zu hören war das Stück „So was Dummes“ (Something stupid). Ein weiterer Lacherfolg, der nur vom DRK-Sozialstation-Ballett getoppt werden konnte. Darin war auch Schepker wieder involviert. Mit langer Robe – und heißen Dessous.

Für die passende musikalische Begleitung sorgte das Duo „Concorde“, Alfred Stalling und Rainer Wichmann.

Diesen unterhaltsamen und humorvollen Nachmittag genossen die Seniorinnen und Senioren sichtlich. Im März geht es dann wieder in die Vollen beim nächsten DRK-Seniorennachmittag im Vielstedter Bauernhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.