HUNTLOSEN Am Sonntag, 18. März, werden auch in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Huntlosen die neuen Mitglieder des Gemeindekirchenrates für eine Amtszeit von sechs Jahren gewählt. 1433 Mitglieder der ev. Gemeinde werden in den kommenden Wochen die Wahlbenachrichtigung zu Hause im Briefkasten finden.

„Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag 16 Jahre alt ist und der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Huntlosen angehört“, so Pfarrer Michael Ohms. Er hofft auf eine große Beteiligung. Im Jahr 2006 nahmen in Huntlosen immerhin 25,53 der Wahlberechtigten die Möglichkeit wahr, über die Zusammensetzung des wichtigen örtlichen Leitungsgremiums der Kirche in demokratischer Wahl mitzubestimmen. In Huntlosen sind acht Kirchenälteste aus 13 Kandidaten zu wählen. Auf dem Stimmzettel dürfen maximal drei Namen angekreuzt werden. Dem Gemeindekirchenrat gehören außerdem zwei berufene Mitglieder und der Pastor mit Stimmrecht sowie die Ersatzältesten in beratender Funktion an. Drei der bisherigen Kirchenratsmitglieder stellen sich erneut zur Wahl. Es sind Sabine Bosse, 55 Jahre (Studentin der Theologie), Dierk Hollmann, 53 Jahre (Heizungsbaumeister) und Tanja Symmank, 40 Jahre (Hausfrau). Weitere zehn Kandidatinnen und Kandidaten haben sich entschlossen, das Gemeindeleben aktiv mitzugestalten. Es sind: Bianca Adomat, 36 Jahre (Steuerfachangestellte); Veronika Baartz-Siebelts, 34 Jahre (Masseurin); Frauke Gutzeit, 50 Jahre (Diplom-Pflegewirtin); Allin Jessen, 29 Jahre (Heilpädagogin); Julia Kreye, 30 Jahre (Hausfrau); André Lanfer, 32 Jahre (Referent); Rolf Oetjen, 64 Jahre (Rentner); Hans-Joachim Schilberg, 51 Jahre (Bildungsreferent); Imke Schulze, 42 Jahre (Floristin); Nicole Tabke, 28 Jahre (Arzthelferin). Beim Blick auf die Kandidatenliste fällt auf, dass der Altersdurchschnitt vergleichsweise niedrig ist, wie Pfarrer Ohms feststellte. Laut Ohms macht sich die gute Zusammenarbeit mit dem Kindergarten bemerkbar. Aus Kontakten in diesem Bereich sind etliche Kandidaturen hervorgegangen.   Am Sonntag, 4. März, 10 Uhr, werden sich die Kandidaten im Gottesdienst vorstellen. Anschließend ist bei einem Teller Suppe im Wehmehus Zeit für Gespräche.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.