NEERSTEDT NEERSTEDT/GA - Vor ausverkauftem Haus zeigte die Theatergruppe vom „Wöschenlanner Heimatvereen" am Sonntag auf der Neerstedter Bühne die Komödie „De verrückte Professor“. In dem von dem Ostfriesen Helmut Schmidt verfassten Stück gab es reichlich Klamauk und Aktion, was beim Publikum gut ankam. Es wurde viel gelacht.

Im Mittelpunkt der Handlung steht der Apotheker und Erfinder Max Loopmann, (gespielt von Harry Würdemann). Er ist besessen von der Idee, ein Mittel gegen den Schweißgeruch zu erfinden. „Schluss mit Achselschweiß und mit übel riechenden Schweißfüßen", ist sein Arbeitsmotto.

Nach monatelanger Forschung sucht er per Zeitungsannonce Testpersonen, die bereit sind, sich gegen Geld für Experimente zur Verfügung zu stellen. Nun enthält das von dem Apotheker, der sich gern als Professor anreden lässt, entwickelte Medikament Hormone in hochkonzentrierter Form. Durch ein Missgeschick verwechselt seine Frau Paula (Birgit Siems) die beiden Sorten für Männer und Frauen, so dass es bei den sechs Versuchskaninchen Heidrun Sagemiehl (Ramona Brünjes), ihrem Mann Freddy (Werner Kunst), ihrer Tochter Angelika (Linda Grummer) sowie bei den Probanden Wilko Meiners (Sven Schönig), Philipp Renken (Uwe Schlötelburg) und Charlotte Müller (Bianca Junker) zu starken Persönlichkeitsveränderungen kommt. Besonders krass sind die Auswirkungen bei Philipp Renken, da er sich wegen finanzieller Probleme gleich die fünffache Dosis hat verabreichen lassen. Nach nur kurzer Zeit meint er, in dem Körper einer Frau zu stecken. Generell gerät die Versuchsreihe mit Fortschreiten der Handlung

immer mehr aus den Fugen. Doch wieder kommt unverhofft der Zufall zu Hilfe, indem ein natürliches Gegenmittel entdeckt wird, so dass die Sache auf einen harmonischen Ausklang zusteuert.

„Speel mi da Leed vun Sex“ heißt es am Freitag, 10. Februar, 20 Uhr, und Sonntag, 12. Februar, 15 Uhr, auf der Neerstedter Bühne am Denkmalsweg. Die Speelkoppel Westerburg präsentiert diesen flotten Zweiakter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.