WILDESHAUSEN „Unser zentrales Anliegen ist die soziale Gerechtigkeit für alle. Hier ist vieles erreicht worden. In den letzten Jahren wird allerdings häufiger zum Rotstift gegriffen. Gekürzt wird immer bei den Schwachen.“ Das sagte am Sonnabend auf der Weihnachtsfeier des Wildeshauser Sozialverbands VdK im Hotel Wolters die Vorsitzende Rita Hilgartner. Sie kündigte an, dass sich der Verband entschieden gegen die Gefahr einer Altersarmut bei den Rentnern zur Wehr setzen werde.

Hilgartner dankte allen Mitgliedern, die dem Verband seit vielen Jahren die Treue halten. Ein besonderes Lob hätten diejenigen verdient, die sich bereits in jungen Jahren der Solidargemeinschaft angeschlossen hätten. Das treffe im Wildeshauser Sozialverband besonders für Edo Munke zu, der in diesem Jahr auf eine 60-jährige Mitgliedschaft zurückblicken könne. Weiter dankte sie Heino Damme für 40-jährige Treue und Günther Schröder für eine zehnjährige Mitgliedschaft. Auch Hilgartner selbst gehörte zu den Geehrten. Ihre Vorstandskollegen Heidi Richter, Wilma Blohm, Helene Spreen sowie Inge und Walter Feye wiesen darauf hin, dass sie selbst auch auf eine zehnjährige Mitgliedschaft, davon neun Jahre als Vorsitzende, zurückschauen könne. Sie brachten ihren Dank in einem Gedicht zum Ausdruck, in dem es am Schluss hieß: „Drum möge weiterhin dein Streben den VdK-Leuten Freude geben.“

In Abwesenheit würdigte der Vorstand, dass auch Emilie Böllner (60 Jahre), Gerhard Marischen (50 Jahre), Peter Skibbe (10 Jahre), Ludwig Frerichs (10 Jahre) und Hanna Ress (10 Jahre) zu den Jubilaren gehören.

Eröffnet wurde die Weihnachtsfeier mit einer Kaffeetafel in festlicher Atmosphäre bei Kerzenschein. „Die Kerzen strahlen Wärme und Gemütlichkeit aus. Sie sollen uns Zeichen der Hoffnung und Liebe sein“, so die Ortsverbandsvorsitzende bei ihrer Begrüßung. Mit dem Spielen bekannter Advents- und Weihnachtslieder trugen auch die Wildeshauser Harmonika- Freunde zum Gelingen der besinnlichen Feier bei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.