Urneburg „Urneburg – da trifft man sich!“ Einmal im Jahr steckt besonders viel Wahrheit in diesem Slogan des Schützenvereins Urneburg: beim Schützenfest nämlich, das am kommenden Wochenende wieder auf dem Vereinsgelände an der Oldenburger Straße gefeiert wird.

Mit der Eröffnung des Festplatzes am Samstag, 18. August, um 15 Uhr geht der Trubel los. Während drinnen um den Ortspokal und auch bereits um Königswürden geschossen wird, startet um 16 Uhr eine große Kinderaktion mit dem Mitmachzirkus Wanjanini. Mädchen und Jungen können artistische Übungen und Zaubertricks erlernen, die etwas Älteren dürfen sich sogar als Fakire versuchen.

Die ersten Sieger werden am Abend um 19 Uhr im Festzelt geehrt, anschließend steigt die Zelt- und Open-Air-Party unter dem Motto „Big Urneburg“. An den Reglern steht DJ Mark Ves, der mit Hits aus den 80er- und 90er-Jahren sowie aktuellen Chartfegern für Stimmung sorgen wird. Der Eintritt €kostet 5 Euro, einen Vorverkauf gibt es nicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntag werden erstmal die amtierenden Majestäten abgeholt. Während die Jugendlichen sich schon um 9 Uhr mit dem Fahrrad auf den Weg zu ihren Regenten machen, startet um 11.45 Uhr bei der Schießhalle der Festmarsch, der zur Almsloher Dorfstraße führt. Hier erwartet das amtierende Königspaar Niko Leidig und Birgit Tönjes die Schützen. Begleitet wird der Umzug durch den Spielmannszug Ganderkesee und den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Ganderkesee. Auch Musiker aus der französischen Partnerstadt Château-du-Loir, die übers Wochenende ihre deutschen Freunde besuchen, marschieren mit.

Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal sind Schützen und Musiker gegen 15 Uhr zurück auf dem Festplatz, dessen Buden aber schon um 14 Uhr öffnen. Gegen 16 Uhr gibt der Feuerwehr-Musikzug ein Platzkonzert bei Kaffee und Kuchen. Für 19.30 Uhr ist die Proklamation der neuen Majestäten angesetzt, anschließend wird im und vor dem Festzelt gefeiert.

Das Besondere am Urneburger Schützenfest ist, dass man sich dort auch am Montag noch trifft. Der Festplatz ist ab 15 Uhr geöffnet und nach den Schießen um Vize-, Alters- und Vogelkönigswürden steigt nach der Siegerehrung, die für 20 Uhr geplant ist, der Königsball in der Schießhalle. Und am Dienstag, 21. August, trifft man sich schon wieder: zum Aufräumen mit Katerfrühstück.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.