Huntlosen „Betreff: Stammtisch in Meyer’s Gasthaus – Idee: Hergen Bruns und Heinz Tabke“. So lautete die Überschrift der Einladung, die sich vor 15 Jahren, am 30. Januar 2000, formal an Huntloser Männer im Alter von über 50 bis 60 Jahren richtete.

Gesagt, getan. Zum ersten Treffen am Donnerstag, 3. Februar 2000, 19 Uhr, bei Uwe Meyer wurde die Gaststube voll. Zwölf der Angeschriebenen kamen. Der Stammtisch „Ü 50“ wurde gegründet. Ein Stammtisch-Ständer steht noch heute zu jedem Treffen auf dem Tisch in der Gaststube. Ein Stamm und ein Tisch wird symbolisiert. Dazu ist die „Ü 50“ ins Holz eingebrannt zu sehen.

Zum 15-jährigen Bestehen luden die Stammtischbrüder jetzt auch Großenknetens Bürgermeister Thorsten Schmidtke ein, der sich sichtlich wohl in der Runde fühlte. Sein Kommentar: „Das sind die angenehmen Termine eines Bürgermeisters. Wenn das keinen Spaß macht, ist man selber schuld.“ Mit diesen Worten lud er zu einer Freirunde ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir sind aber kein Saufgelage“, kam gleich aus der Stammtischrunde. Sicherlich werde auch gefeiert, aber vielmehr gehe es um das zwanglose Treffen sowie den Austausch über die neuesten Entwicklungen, so Hergen Bruns.

Und wenn so eine Männerrunde zusammenkommt, dann sind Informationen oder Wissen oft widersprüchlich. Das führt dann zu handfesten Wetten. „Ahnung haben wir ja alle keine, aber jeder weiß es besser“, frotzelte es aus der Runde.

So entstand zum Beispiel die Wette um den Rakelsberg an der Hunte. Die Lage konnte an einem der Stammtischabende nicht geklärt werden. „Das müssen wir noch vor Ort klären und dann wird auch die Wettschuld eingefordert“, wusste Heinz Tabke zu berichten. Gewettet wird meist um ein Fass Bier, um auch kommende Stammtischabende zu sichern.

Bei diesen Wetten kam schon so manche Kuriosität ans Tageslicht. Wer weiß schon, dass der Kirchturm der St.-Briccius-Kirche in Huntlosen im oberen Segment achteckig ist? Vorträge oder Besichtigungen wurden in der Vergangenheit schon gehört bzw. unternommen.

„Demokrator“ und Mitinitiator Heinz Tabke, wie er gerne genannt wird, hält seit Anfang alles in der Kladde fest. „Die Dritte ist angefangen. Darin sind das Wichtigste und die Wetten festgehalten, denn wir streiten uns ja eigentlich über alles“, so Tabke.

An jedem ersten Donnerstag im Monat kommt die Stammtischrunde seit Beginn an zusammen. Bruns: „Unsere Frauen sind auch begeistert. Dann sind sie ihre Quälgeister endlich mal für einen Abend los.“

Einmal im Jahr gibt es ein üppiges Essen mit Hackgrütze, Blutwurst und Bratkartoffeln, bei dem auch etwas Rückblick gehalten wird.

So wie alle anderen Abende endete auch der Geburtstagsstammtisch gegen 22 Uhr. Aber es sollen noch mehr dieser munteren Stammtischrunden werden. Tabke: „Es klappt fantastisch. Gefehlt hat selten einer. Höchstens wenn jemand im Urlaub ist.“ Übrigens: „Nachwuchs“ gibt es in der Runde auch. Ab März stoßen Hans-Dirk Bleß und Dietmar Barjenbruch als neue Stammtischler in die Ü-50-Runde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.