Großenkneten „Da da da, ich lieb dich nicht, du liebst mich nicht, da da da“ – den Ohrwurm der Band Trio von 1982 kann wohl so mancher mitträllern. Eingefleischte Fans der „Neue Deutsche Welle“-Stars sind den Musikern auch heute noch treu: Die „Triologen“ treffen sich am Sonnabend, 15. November, ab 15 Uhr im Gasthaus Kempermann in Großenkneten – dort, wo alles begann. Stephan Remmler, Gert (Kralle) Krawinkel und Peter Behrens gaben dort 1980 ihr allererstes Konzert bei Bommerlunder und Grünkohl.

Die große NWZ-Multimedia-Reportage zu Trio finden Sie hier

Die „Triologen“ feiern bereits ihr zehnjähriges Bestehen. Zum harten Kern der Gruppe gehören sieben Trio-Anhänger aus ganz Deutschland. Mitglied ist auch Melanie Otten aus Emstekerfeld. Sie hat die „Triologen“ damals mitgegründet.

Die 41-jährige Gärtnerin kann sich noch gut an den Beginn ihrer Schwärmerei für die drei Musiker erinnern: „Meine Eltern haben immer die Hitparade geguckt, da ist es passiert.“

Da Großenkneten nicht weit von Emstekerfeld entfernt liegt, büxte die Teenagerin des Öfteren aus, um ihre Lieblinge zu sehen. „Ich bin ein totaler Peter Behrens-Fan“, erzählt Melanie Otten. Sie schrieb ihrem Schwarm zahlreiche Briefe. Ihr Name blieb dem Musiker im Gedächtnis: Als Peter Behrens mit seiner Band AMP in Wildeshausen auftrat, war natürlich auch Melanie Otten vor Ort. Sie kam mit dem Musiker ins Gespräch – er erinnerte sich an ihre Briefe. „Es entstand eine Freundschaft“, erzählt Otten.

Später fuhren sie sogar gemeinsam zu verschiedenen Konzerten.

Die Freundschaft hält noch heute: Peter Behrens wird beim Treffen der „Triologen“ dabei sein. Er liest aus seiner Autobiografie „Der Clown mit der Trommel“, für die er in diesem Jahr den Deutschen Biographiepreis erhielt. Die Besucher haben die Möglichkeit, Stellen aus dem Werk selbst vorzulesen und dem Trio-Schlagzeuger dazu Fragen zu stellen.

Und für noch einen Programmpunkt sorgt der Trio-Trommler: Gemeinsam mit Musiker Ecki Schrader stellt er seine neue Single vor. Musikalisch geht es danach weiter mit der Trio-Cover-Band „Drei Mann im Doppelbett“ – benannt nach einem Trio-Lied – die mit Matthias Klein, Daniel Adler und Michael Göbbels aus drei „Triologen“ besteht.

„Aber wir wollen nicht nur feiern“, betont Melanie Otten. Das diesjährige Treffen soll auch eine Gedenkfeier für den im Februar dieses Jahres verstorbenen Trio-Gitarristen Kralle Krawinkel sein. Der harte Kern der Triologen wird ein T-Shirt mit dem Foto des Gitarristen tragen. Am Abend soll es eine Gedenkminute geben. Denn abends hatte es bei den letzten Treffen eine Live-Schaltung zu Krawinkel nach Spanien gegeben. „Wie genau die Gedenkminute aussieht, wollen wir aber noch nicht öffentlich machen“, sagt Melanie Otten.

Die „Triologen“ hoffen auf viele Besucher. Eintritt erheben sie nicht. Das Hotel Kempermann kann allerdings an diesem Tag keine Übernachtungsgäste mehr aufnehmen. Für ein Schläfchen müssen sich Gäste somit eine andere Unterkunft suchen, damit sie nach der Feier beruhigt den Trio-Klassiker „uuh wir haben viel gelacht, so viele Sterne in der Nacht, Turaluraluralu, ich mach BuBu was machst du?“ schmettern können.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.