HARPSTEDT Tierschutz ist das Thema des zweiten Jugendgottesdienstes „Chris(t) 19“ in Harpstedt an diesem Freitag ab 19 Uhr. Den Jugendlichen geht es diesmal um Tiere, die Hilfe brauchen. In verschiedenen Szenen wird dargestellt, wie es manchen Tieren auf der Welt ergeht. Die Kurzpredigt hält Lektorin und Tiertrainerin Karin Petra Freiling. Sie wird die Gottesdienstbesucher ermutigen, hinzusehen, um Gewalt am Tier zu verhindern. Gebete und Texte stammen weitgehend von den Jugendlichen selbst. Unterstützt werden sie durch ihre Leitung, die Mitarbeiter und Pastor Gunnar Schulz-Achelis. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst durch die Wildeshauser Lobpreis-Band c.o.s. (Call of Salvation). Die Lieder werden auf eine Großbildleinwand projiziert, ebenso Veranstaltungs- und Gruppentipps für Jugendliche. Die Tochter von Teenkreisleiterin Katja Lange, Coline, singt ein Solostück.

Im Anschluss bietet ein Beisammensitzen bei Snacks Gelegenheit, Fragen zu besprechen. Als Expertin dabei ist Christina Poppe (Tierschutzgruppe Wildeshausen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.