Beckeln Wenn die Darsteller der Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln zur Premiere ihres neuesten Stücks einladen, dann hält die Beckelner auch heftiges Schneetreiben nicht von einem Theaterbesuch ab. So war die Premierenveranstaltung von „Dat söte Leven oder La dolce vita“ am Sonnabendabend im Gasthaus Beneking in Beckeln auch restlos ausverkauft. Nach einem Schnitzelbüfett öffnete sich der Vorhang für das plattdeutsche Lustspiel in drei Akten von Brigitte Schönecker erstmals.

Mit elf Laiendarstellern inszenierte die Theatergruppe nicht nur ein abwechslungsreiches, sondern auch überaus humorvolles Stück. Ganz nach dem Geschmack des Publikums, das sich auch am Sonntagnachmittag im Gasthaus Beneking einfand und die drei Akte beklatschte.

Der Inhalt: Im Hotel von Hans Hansen (Manfred Sander) erscheint die Hotelinspizientin Frau Wichtig (Julia Wehrenberg). Die liebe Konkurrenz hatte die Dame Hansen auf den Hals gehetzt. Das bedeutet für Anna (Sarah Otte), dem Mädchen für alles, höchsten Einsatz. Obwohl es schon reichen würde, die Inspizientin von allen Unzulänglichkeiten im Hotel abzulenken, treffen immer mehr seltsame Gäste ein. Die Verwirrung ist groß.

So ist Susi Sommerfeld (Karina Deuling) auf der Suche nach einem reichen Ehemann. Dann ist da noch der arme DJ Andy (Jann Lüllmann), die französische Schauspielerin „Lara La“ (Dörte Maschmann) und der großspurige Amerikaner Jonny White (Hendrik „Schnacker“ Wolle). Aber was hat es mit dem stillen, Puzzle spielenden Herrn Rathjen (Frank Bollhorst) auf sich?

Dann ist da noch das Ehepaar Berger (Anke Freese und André Gerke) mit der den ganzen Tag nörgelnden Elvira, die ständig Krach mit ihrem Ehemann Willy hat. Schließlich taucht Polizist Gerd Lütje (Philipp Müller) auf. Er sucht ein Ganovenpärchen.

Wer sich hinter den einzelnen Charakteren verbirgt, kommt erst langsam in dem Stück zum Vorschein. Nicht jeder ist das, was er vorgibt zu sein. Am Ende löst sich das Puzzle auf.

Die Lösung gibt es erneut am Sonntag, 24. Januar (10.30 Uhr), und Sonnabend, 30. Januar (19.30 Uhr), jeweils im Gasthaus Beneking in Beckeln, am Sonntag, 7. Februar (15 Uhr), in der Neerstedter Bühne in Neerstedt, sowie am 20. (19.30 Uhr) und 21. Februar (13 Uhr), wieder in Beckeln zu sehen.

Wer am Schnitzelbüfett teilnehmen möchte, sollte sich vorher anmelden unter Telefon   01 76/83 23 18 62.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.