SAGE-HAAST SAGE-HAAST/FJ - „Ich bedauere es, dass keiner den Mut hat, auf die Königsscheibe zu schießen“, drückte der Vorsitzende des Schützenvereins Sage, Egon Stigge, in der Jahreshauptversammlung seinen Unmut darüber aus, dass es immer schwieriger werde, einen Schützenkönig zu finden. Zwar gehörten dem Verein rund 270 Mitglieder. Die Zahl derer, die es nach der Königswürde gelüstet, sei indes gering.

Auch im Nachwuchsbereich plagen den Verein Sorgen: Seit einem Dreivierteljahr ist die Stelle des Jugendsportleiters vakant, eine Neubesetzung erfolge frühestens bei den Vorstandswahlen im kommenden Jahr. Fünf aktive Jugendliche üben sich zurzeit im Schießen.

Gleichwohl verlief die Versammlung am Freitagabend im Haaster Krug, an der 37 Mitglieder teilnahmen, harmonisch. Zahlreiche langjährige Mitglieder wurden geehrt. Thomas Oltmann und Marco Lueken wurden für 25-jährige Vereinstreue, Gerd Schwantje für 40-jährige und Willy Böhmer für 50-jährige Zugehörigkeit ausgezeichnet. Stigge ehrte zudem die nicht anwesenden Mitglieder Dirk Oltmann, Eckhard Poppe, Maik Poppe, Enno Seeger, Arthur Miesbach, Rainer Seeger, Eckhard Stapel und Frank Uffelmann (alle 25 Jahre), Wilhelm Zitterich (40 Jahre) und Heinrich Otte (50 Jahre).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sportleiter Dieter Niegel überreichte eine hohe Auszeichnung des Deutschen Schützenbundes, die Meisternadel, an Gisela Klare und Wilfried Muhle. Um diese Auszeichnung zu erhalten muss ein Schütze bei drei offiziellen Meisterschaften (zum Beispiel auf Kreis-, Bezirks- oder Landesebene) eine bestimmte Ringzahl erzielen. Zahlreiche Mitglieder erhielten überdies für ihre Erfolge Nadeln des Nordwestdeutschen Schützenbundes.

Einstimmig votierten die Schützen unterdessen für eine Anhebung der Beitragssätze. Diese sei aufgrund gestiegener Kosten, unter anderem für Versicherungen und Beiträge, notwendig geworden, hieß es aus dem Vorstand, der darüber hinaus die Terminplanung für 2007 vorstellte.

Am 18. Februar findet wieder der beliebte Kinderkarneval statt. Das Eröffnungsschießen ist am 11. März, das Königsschießen am 28. April. Schützenfest feiert der Verein vom 20. bis 23. Juli. Das Abschlussschießen wird am 11. November ausgetragen. Der Seniorennachmittag ist am 9. Dezember. Im Anschluss an die Regularien zeigte Frank Kriete einen Film über das Schützenfest 2006.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.