HORSTEDT Bei schönem Herbstwetter ging am Sonnabend das Erntefest in Horstedt unter Federführung des Schützenvereins Schulenberg-Horstedt über die Bühne. Angeführt vom Spielmannszug des Schützenvereins zogen die Festteilnehmer zum Hof von Hermann Brinkmann, um die diesmal von der Wunderburger Bevölkerung gebundene Erntekrone abzuholen und sich ein bisschen bewirten zu lassen. Danach ging es im Festmarsch – mit der Erntekrone auf einem Handwagen – nach Horstedt, wo Pastor Werner Richter nach dem Einbringen der Erntekrone in die Schützenhalle eine Ernteandacht hielt.

Richter stellte den Psalm „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat!“ in den Mittelpunkt seiner Ansprache und erinnerte daran, dass die Menschen zwar den Acker bestellen, Wachstum und Gedeihen aber in Gottes Hand lägen. Richter rief dazu auf, sorgfältig mit dem umzugehen, „was uns durch die Natur geschenkt wird, damit wir uns nicht selbst die Lebensgrundlage entziehen“.

Anschließend wartete ein vergnügliches Nachmittagsprogramm auf Jung und Alt. Edda Krusch und Regina Huntemann packten Bastelmaterialien aus und zauberten daraus mit Kindern Herbstdekorationen zum Mitnehmen; andere Kinder vergnügten sich mit Bobbycars und anderen Spielgeräten.

Besucher konnten auf dem Schießstand auch ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Beim Schießen um Weinpreise siegte Henry Busch vor Hartmut Wenke, Johann Brinkmann, Peter Huntemann, Heike Stöver; bei den Sachpreisen landete Carsten Wenke vor Johann Brinkmann, Hartmut Wenke, Peter Huntemann, Heike Stöver. Beim Glücksschießen hieß die Reihenfolge Pascal Wittenberg, Peter Beckmann, Hans-Heinrich Stöver, Friedrich Baumgarten, Andreas Meyer, Heike Stöver. Erfolgreich im Wettkampf um Geldpreise waren Heike Stöver, Peter Beckmann, Johann Hacke, Joachim Schomburg. Als tagesbester Schütze erhielt Hartmut Wenke eine Auszeichnung. Den ausgeschos-senen Wanderpokal der Vereine errangen die Junioren vom Spielmannszug.

Mit dem traditionellen Tanz unter der Erntekrone wurde das Fest am Abend fortgesetzt. Der gelungene Ernteball stand unterm Motto „Halloween“. Einige Gäste hatten sich passend dazu verkleidet, und an der Theke gab es Getränke wie „Blutende Marie“, „Schwefel- säure“ und „Frosch- pipi“ .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.