Kirchseelte Sein 24. Jahr als Mitglied im Schützenverein Kirch- und Klosterseelte wird Matthias Posiwio sicher nicht vergessen – denn es ist ein besonderes: Der 40-Jährige wurde am Sonntag als neuer Schützenkönig des Vereins gefeiert. Schon relativ früh hatte er beim Königsschießen als neue Majestät festgestanden, ohne ein Umschießen konnte er sich durchsetzen.

Das Himmelfahrtswochenende hatte in Kirch- und Klosterseelte ganz im Zeichen des 113. Schützenfestes des Schützenvereins gestanden. Bürger aus der Gemeinde und umzu waren herzlich eingeladen, beim bunten Treiben rund um das Festzelt am Dreimädelhaus in Kirchseelte mitzumachen. Neben dem Ermitteln der neuen Könige gab es zahlreiche Attraktionen wie Autoscooter, Schießbude oder Kinderkarussell zu entdecken, und für das leibliche Wohl der Besucher war selbstverständlich auch gesorgt.

Am Samstag gab es neben dem Kinderkönigsschießen auch einige Ehrungen: Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Hans-Jürgen Kattau, Georg Kleinert, Helmut Niehaus (Cordes) und Heinrich Wiechers ausgezeichnet. Auf 25 Jahre Mitgliedschaft bringen es Burkhard Geisler, Holger Meyer und Jens Siemers.

„Das Wetter hat Gott sei dank mitgespielt“ sagte Klaus Stark, 1. Vorsitzender des Schützenvereins, bei der Proklamation am Sonntagabend. Nach dem Einmarsch der Schützen, begleitet vom Spielmannszug, kam es zur Verlesung der erzielten Ergebnisse des Schützenfest-Wochenendes.

Der Wanderpokal ging dieses Mal an den Schützenverein mit 398 Ringen vor dem Spielmannszug mit 364 Ringen. Kinderkönig wurde Lucas Brinkmann, Nachfolger von Martin Grubert als Jugendkönig wurde nach Umschießen Lennart Poggenburg vor Arne Poggenburg. Beate Büttcher löste Erika Maschmann als neue Volkskönigin ab.

Die Adjutanten des Schützenkönigs konnten erst nach Umschießen ermittelt werden: 1. Adjutant ist der vorherige Schützenkönig Karl-Heinz Deichsel, 2. Adjutantin ist Carola Grubert.

Das Schützenfest sei „gut besucht“ und die gebotenen Attraktionen „sehr gut angenommen“ worden, berichtete Lübbo Bielefeld, Pressewart des Schützenvereins. Er zeigte sich auch erfreut über die zahlreiche Teilnahme von Schützen aus den Vereinen aus Varelhorst und Dünsen, die der Einladung aus Kirchseelte gefolgt waren.

Im Anschluss an die Proklamation waren alle Bürger eingeladen, im Festzelt zu feiern – DJ Jörg sorgte dabei (wie auch am Samstag) für die musikalische Untermalung.

Am Dienstag, 30. Mai, findet die Preisverteilung des Preisschießens statt. Die Geld- und Sachpreise können ab 19 Uhr in der Schützenhalle abgeholt werden.

Neele Körner Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.