+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Cloppenburger Ortsumgehung
Lastwagen umgekippt – B72 voll gesperrt

LITTEL Die Vorbereitungen für die Grode Arntefier laufen auf Hochtouren: Dorfgemeinschaft und Heimatverein Littel laden für Sonnabend und Sonntag, 8. und 9. September, in den Litteler Krug ein.

Kürzlich hatte nun die Straßengemeinschaft Ahrensberg das Schnitterfest auf dem Hof Hoes gefeiert, wo von dem bewährten Mäher-Team um Günter Griepenkerl, Heinrich Hoes und Ewald Wilmsmann der Hafer eingebracht wurde. „Weizen und Roggen haben wir schon gemäht“, berichtete Ingrid Lüschen, Vorsitzende des Heimatvereins. Ende August wird die Dorfjugend zusammenkommen, um die Erntekrone zu binden, die dann am Sonntag, 9. September, um 14.30 Uhr in den Saal getragen wird.

Zum dritten Mal fand das Schnitterfest auf dem Hof Hoes statt und lockte wieder Jung und Alt. Die Arntefier selbst blickt indes auf eine weit längere Tradition zurück. Sie wurde erstmals 1923 unter der Regie des Heimatvereins gefeiert. Erst 1997 schlossen sich Dorfgemeinschaft und Heimatverein zu einem Verein zusammen, da beide Organisationen die selben Ziele verfolgten: die plattdeutsche Sprache zu bewahren und sich für das Dorf einzusetzen, so Ingrid Lüschen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mittlerweile hat es sich bewährt, dass die Frauen der Straßengemeinschaft zum Schnitterfest hausgemachten Stuten servieren. Dazu ziehen sich die Damen Schürzen aus den 50er Jahren über, um auch auf diese Weise die Tradition zu pflegen. Bei der Arntefier gibt es im Übrigen traditionell Buchweizenpfannkuchen, die von den Frauen aus dem Dorf zubereitet werden.

Die Grode Arntefier wird am Sonnabend, 8. September, um 20 Uhr mit einem Laternenumzug für die kleinen Dorfbewohner beginnen. Begleitet werden sie vom Schützen- und Spielmannszug Wardenburg.

Der Haupttag der Feierlichkeiten ist dann Sonntag, 9. September. Zu dem bunten Programm tragen viele örtliche Vereine bei. Die Theatergruppe aus Charlottendorf-West wird Sketche aufführen, Larissa Cordes und Anna-Louisa Otten aus Littel wollen das Publikum auf ihren Blockflöten unterhalten. Ferner beteiligen sich die Grundschule Hohenfelde sowie der Kindergarten Littel. Weitere musikalische Beiträge bieten der Frauensingkreis Littel/Charlottendorf-West und der Männergesangverein Littel dar. Das Hereintragen der Erntekrone wird ab 14.30 Uhr von Akkordeonspieler Gerd Nustede musikalisch umrahmt. Zu den Höhepunkten zählen der Auftritt der Volkstanzgruppe aus Garrel sowie die Festrede von Kreislandwirt Jürgen Seeger.

Auf die Besucher wartet zudem eine große Tombola. Außerdem werden vor dem Litteler Krug viele Buden aufgebaut sein.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.