Wildeshausen An der einen Ecke ein Stand mit Kleidungsstücken, auf der anderen Seite Bücher und Gesellschaftsspiele auf einem Holztisch ausgebreitet. Münzsammlungen am Ende des Ganges, daneben eine Auswahl an Angelzubehör – und dazwischen mehrere aufgespannte Regenschirme sowie Standbetreiber, die ihre Ware mit einer Plane schützen wollen. Dieses Bild hat sich jedem Besucher geboten, der am Sonntag den Flohmarkt auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Leichttrab in Wildeshausen am Fillerberg besuchte.

Noch vor offiziellem Beginn um 11 Uhr schlenderten die ersten Besucher über den Platz. Von den Regenschauern ließen sie sich nicht abhalten. Stattdessen wurden eben die Schirme zwischenzeitlich aufgespannt. „Normalerweise ist hier alles voll“, war von einem Besucher zu hören. In der Tat fiel der Umfang des Flohmarktes, der seit zwölf Jahren vom Veranstalter Schlossfloh organisiert wird, kleiner aus. Gut 100 Stände seien sonst vertreten, dieses Mal seien es 25 bis 30 gewesen, sagte Edu Knagge von „Schlossfloh“. Auch Musik und eine Hüpfburg gehören für gewöhnlich zum Rahmenprogramm – dieses Mal hätten aber einige Aussteller wegen des Wetters kurzfristig abgesagt.

Lob von Besuchern

Die Leute kamen trotzdem gern. So auch Eike Thomas aus Wildeshausen, die als Käuferin und Verkäuferin mit ihren Kindern da war. An ihrem Stand boten sie Spielsachen an. Wie oft sie bei der Veranstaltung vertreten ist? „Wenn es geht, jedes Jahr“, antwortete die Mutter. Sie möge es, dass der Flohmarkt familienfreundlich sei. Auf dem Gelände konnten die jüngsten Besucher für einen Euro eine geführte Runde auf dem Pony reiten. Zwei Imbisswagen – Bratwurst und Eis – rundeten das Angebot ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unter den Besuchern war auch der Wildeshauser Volker Schröder. Er besucht regelmäßig den Flohmarkt. „Ich finde es super hier. Es ist eine schöne Lage“, lobte er die Veranstaltung. Auf dem Flohmarkt finde er immer wieder mal Fahrradteile oder Stofftiere für seinen Hund.

Das erste Mal als Verkäuferin war die 13-jährige Sina aus Ostrittrum dabei. Normalerweise schlenderte sie bisher als Besucherin über den Platz, dieses Mal unterstützte sie am Verkaufsstand eine befreundete Familie. Unter anderem boten sie Spiele für Spielekonsolen an. Sina wunderte sich, dass bereits vor offiziellem Beginn recht viel los war. „Bis jetzt läuft es gut“, sagte sie, während der Nieselregen auf die Plane ihres Verkaufsstandes fiel. Um 8 Uhr hatten sie aufgebaut. Was der 13-Jährigen an dem Flohmarkt gefällt? „Dass die Menschen hier Interesse an den Ständen zeigen“, sagte sie nach kurzem Überlegen.

Mai ist Wunschtermin

„Trotz des Wetters sind wir zufrieden“, zog Edu Knagge Bilanz. Dieses Mal seien leider zwei Faktoren zusammengekommen: Regen und Sommerferien. Der nächste Flohmarkt am Fillerberg ist am 17. September von 11 bis 16 Uhr. Zweimal im Jahr organisiert „Schlossfloh“ die Veranstaltung in Wildeshausen – bisher immer im Juli und September. Knagge möchte jedoch versuchen, den ersten Flohmarkt des Jahres auf Mitte oder Ende Mai zu legen. Den Sommerferien geht er damit aus dem Weg – auf besseres Wetter kann er jedoch nur hoffen.


  www.schlossfloh.de 
Ein Video sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos/oldenburg-land 
Video

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.