SANDKRUG Der idyllisch gelegene Ausflugs- und Flohmarkt auf dem Auvers-le-Hamon-Platz in Sandkrug hat am Sonntag Besucher in einer vierstelligen Zahl angezogen. Nicht nur für die Trödler und Hobbyhändler hat dieser Markt inmitten der Osenberge einen klingenden Namen, auch Schnäppchenjäger kommen von weit her, um hier ein wertvolles Sammlerstück zu erwischen oder ein seltenes Ersatzteil für ein defektes Gerät zu finden.

Manfred Speer als Vorsitzender des Sandkruger Gewerbe- und Handelsvereins, der diesen Markt seit Jahren organisiert und dabei von Willi Tappe unterstütz wird, war von der großen Resonanz begeistert. „Dazu hat sicherlich auch das sonnige Wetter beigetragen“, freute sich der Organisator.

Schon am Sonnabend sind viele Trödler mit ihren Autos und Wohnwagen angereist, um sich die attraktivsten Standplätze zu sichern. Am Sonntag hatten sich vier Reihen gebildet, in denen zahlreiche Tapetentisch und Verkaufsstände befanden und von Kleidungsstücken über neuwertiges oder gebrauchtes Handwerksgerät bis hin zu Kinderspielzeug, Puppen und Teddys, Schreibmaschinen und Büchern so ziemlich alles zu finden.

Für die Kleinsten drehte sich sogar ein Karussell auf dem Platz. Der nächste Flohmarkt wird am 12. August stattfinden. Anmeldungen bei Manfred Speer, 04481/ 9 81 83 oder Willi Tappe, 04481/87 96.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.