WILDESHAUSEN Mit einer neuen Doppel-Produktion macht der Wildeshauser Rolf Rötgers von sich reden: Gemeinsam mit sieben weiteren Musikern hat er die CD „Die Katze“ sowie das Album „Nun komm schon“ im eigenen kleinen Studio aufgenommen, gemischt und gemastert. Das musikalische Spektrum ist sehr vielseitig angelegt.

Als Singer-Songwriter-Jazz bezeichnet Rötgers die Stücke auf der CD „Die Katze“, und präsentiert dort längere Titel mit teils satirischen deutschen Texten und ausgiebigen Instrumentalpassagen. „Nun komm schon“ ist eindeutig ruhiger angelegt. Zwischen seinen poetischen Songs und Balladen versinkt man in süßer Melancholie. Verlegt werden beide CDs im eigenen Musiklabel „indigoteam“, das Rolf Rötgers gemeinsam mit Kristian Vogelberg betreibt. Von dort aus gehen die meisten Produktionen direkt in die digitale Distribution. Weltweit beliefern sie über 100 Download-Portale mit zur Zeit mehr als 50 Alben, darunter regionale Acts wie das Rafael Jung Trio, aber auch Musik internationaler Künstler wie des Jazzpianisten Jan Fryderyk Dobrowolski oder der Saxophonlegende Charlie Mariano. Gemeinsam mit weiteren Musikern entwickelte Rötgers 2005 die Internet-Präsenz „www. endmix.com“. Zum Reinschnuppern besitzt dort jeder Song eine 45 Sekunden-Hörprobe. Anfragen auch per E-Mail: rolf@endmix.com.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.