Sage Zusammenlegung der Schützenbunde Wildeshausen und Lethe-Huntestrand – ja oder nein? Unter anderem um diese Frage hat sich die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Sage gedreht.

Wegen der rückläufigen Mitgliederzahlen sprach sich Vorsitzender Michael Muhle für die Fusion aus. Da die Vereine nicht in eigener Regie eine Zusammenlegung vornehmen können – das verbietet der Oldenburger Schützenbund mit Begründungen wie beispielsweise dem Datenschutz – bleibt es zunächst bei der Willensbekundung. „Somit ist der aktuelle Stand, dass unser Schützenbund und der aus Wildeshausen sich zusammenschließen möchten“, so Muhle. Insgesamt 15 Vereine würde der neue Bund umfassen.

Grundsätzlich sprachen sich alle Sager Schützen für den Zusammenschluss aus. Demnächst soll geklärt werden, wie der Zusammenschluss und das Miteinander erfolgen sollen. Dabei geht es dann um die Ausrichtung der Bundesschützenfeste und die Vereinsgrößen, die stark variieren.

Die Rücklagen des Schützenvereins Sage haben sich stark verringert, trug die stellvertretende Kassenwartin Hildburg Muhle zudem vor. Grund dafür ist der erforderliche Umbau des Luftgewehrstandes und des KK-Standes. Außerdem steht eine Dachsanierung an. Die würde die Rücklagen gänzlich aufbrauchen. Damit wird erst einmal gewartet.

Weiteres Thema waren die Altersklassengrenzen. Die Mitglieder sprachen sich dafür aus, keine Änderungen vorzunehmen. Vermutet wird, dass das Heruntersetzen der Altersklassen und eine Beitragserhöhung Mitglieder kosten würde.

Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung der Versammlung: 60 Jahre im Schützenverein ist Ewald Schürmann. Ebenso geehrt wurden während der Jahreshauptversammlung Helmut Grundmann und Kurt Protafke, die es auf 50 Jahre im Schützenwesen bringen.

40 Jahre im Verein sind Christian Engel, Jürgen Grotelüschen, Herwig Lüschen, Holger Muhle, Carsten Orth, Dirk Otte, Jens Otte, Henning Poppe, Hans-Hermann Schmidt, Torsten Schwantje und Heinrich Westphal junior. Bettina Müller und Christian Runge gehören dem SV Sage seit 25 Jahren an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.