Oberhausen Beim Weihnachtsreiten wird ein Pferd auch schon mal zu einem Raumschiff. Das stellten am Sonntag in der Halle des Reit- und Fahrvereins Holle-Wüsting die jüngsten Voltigierer bei ihrer Darbietung als „Future Kids“ unter Beweis. In blinkenden Kostümen nahmen sie unter Leitung von Tanja Wilks und Lena Dinklage die Zuhörer mit auf ihre Reise durch die unendlichen Weiten des Universums.

Aber nicht nur in die Zukunft ging es beim Weihnachtsreiten, das in diesem Jahr unter dem Motto „Zeitreise“ stand. Auch weit zurück in die Geschichte führten die Schaubilder der verschiedenen Abteilungen.

Eröffnet wurde der Nachmittag zum Beispiel mit einer Szene aus dem Mittelalter. Die Quadrille unter Leitung von Sonja Heuer hatte sich das Thema „Hexenverfolgung“ ausgesucht. Ebenso sehenswert die Quadrille zu den „20er Jahren“ (Leitung: Elke Wolf), das Schaubild zur französischen Revolution (Leitung: Sonja Heuer). Die 50er-Jahre ließ die Voltigiergruppe von Masha Lehner wieder aufleben. Die „Reitzwerge“ unter Leitung von Sonja Heuer präsentierten die 80er-Jahre mit der Neuen Deutschen Welle. Die „Eiszeit“ war das Thema einer Gruppe unter Leitung von Janina Coldewey. Eine Springquadrille unter Leitung von Nicole Menkens erinnerte an die 70er-Jahre. Noch einmal zurück ins Mittelalter ging es bei der Gruppe um Elke Wolf – mit Ritterspielen und Hufeisen-Weitwurf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt 125 Teilnehmer gestalteten die Weihnachtsschau, darunter 110 Kinder. Mit viel Aufwand und Einsatz waren in den vergangenen Wochen mit Unterstützung der Eltern Kulissen gebaut und Kostüme geschneidert worden. Der Verein sei besonders stolz auf die große Zahl von Kindern in seinen Reihen, die jede Woche mit „super viel Spaß zum Trainieren kommen“, sagte Anja Gorath. Sie moderierte den Nachmittag, nachdem Vorsitzender Dr. Frank Stickan die Veranstaltung eröffnet hatte. Am Ende kam natürlich auch der Weihnachtsmann vorbei. Ein dickes Dankeschön ging an die Ausbilder. Anja Gorath lobte den einmaligen Zusammenhalt im Verein.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.