Wildeshausen Große ausladende Regenschirme sind am Sonnabendmorgen auf dem Parkplatz der Wallschule in Wildeshausen die wichtigsten Utensilien für die Teilnehmer der 1. Wildeshauser Gilde-Tour des MG-Stammtischs gewesen. Schauer und kühle Temperaturen ließen zunächst nicht die ganz große Lust an einer Oldie-Ausfahrt mit den britischen Automobilen aufkommen. Doch das sollte sich bald ändern.

Michael Haake und dessen Frau Simone aus Wildeshausen hatten die Organisation für diese Ausfahrt übernommen. „Leider haben wir einige Ausfälle technischer Natur unter den Fahrzeugen der Teilnehmer zu verzeichnen“, sagte Haake auf Nachfrage.

Immer wieder klingelte das Telefon: Eine weitere Absage. Von den weit über 20 angemeldeten Fahrzeugen gingen dann am Ende nur 17 an den Start. Allerdings auch ältere Fahrzeuge anderer Marken, die über 30 Jahre alt sind.

Nach Kaffee und Brötchen starteten die MG-Teams auf die rund 140 Kilometer lange Pfingsttour. Von Wildeshausen ging es über Harpstedt nach Colnrade und dann mittags zur Brauereibesichtigung bei Bannas. Am Nachmittag führte die Strecke über Huntlosen und Brettorf auf einigen landschaftlich schönen Umwegen zum Vielstedter Bauernhaus, wo der Tag mit einem gemeinsamen Essen ausklang.

Eines der ältesten Fahrzeuge am Start war einer der ersten gebauten MGs aus den Jahren 1923/24, sowie ein MG-A aus den 50er Jahren und ein MG Midget von 1967, um nur einige zu nennen.

Die britische Automarke MG bestand im Besitz der MG Rover Group bis 2005. Danach erwarb die chinesische Nanjing Automobil Group die Markenrechte. 2007 wurden diese von Shanghai Automotive Industry übernommen. Seit 2006 gibt es die MG Motor UK Limited in Birmingham. Seit 2008 werden wieder Autos unter dem Markennamen MG verkauft.

Kein Wunder, dass vor einem solchen Hintergrund Fachsimpelei angesagt war. Für Michael und Simone Haake war es dagegen ein Tag voller Arbeit. „Uns macht das Organisieren Spaß und Freude“, so der Veranstalter.

Für die Stammtischmitglieder, die sich regelmäßig in Bremen treffen, wird es in den kommenden Wochen viel zu erzählen geben. Von Land, Strecke, Bewohnern und wahrscheinlich auch den Wetterkapriolen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.