Ganderkesee Aus Kanada, China und europäischen Ländern kamen sie: die Besucher der Ganderkeseer St. Cyprian- und Corneliuskirche abseits von Gottesdiensten und Konzerten. 19 000 dieser „Tagesgäste“ – unter ihnen auch ein großer Teil von Ortsansässigen, die Andacht halten wollten – hat der Arbeitskreis Offene Kirche in den vergangenen zehn Jahren gezählt. Nicht selten haben die Aktiven die Historie des Gotteshauses und seiner berühmten Orgel auf Englisch oder mithilfe eines Faltblatts widergegeben, das in weiteren Fremdsprachen bereitliegt.

Seit nunmehr zehn Jahren sorgt der derzeit 24-köpfige Arbeitskreis dafür, dass die Kirche täglich für Besucher geöffnet ist und dass neben dem Portal das offizielle Logo der „Offenen Kirche“ prangt. Damit hebe sich St. Cyprian von den meisten Kirchen in der Region ab, sagte Uta Brahms am Donnerstagabend bei einer kleinen Feierstunde im Ev. Gemeindehaus. Mit einer Anstecknadel, die das Symbol der Offenen Kirche trägt, bedankte sich die Pastorin bei den Aktiven.

Auch der Arbeitskreis seinerseits überreichte ein Geschenk: Pastor Michael Kalisch, der die Gruppe über die Jahre betreut hatte und der am Sonntag in den Ruhestand verabschiedet wurde, gab es einen Baumarkt-Gutschein, den Christiane von Kuczkowski stellvertretend an den Hobby-Bastler überreichte.

Die Initiative ist in Ganderkesee ein echtes Erfolgsmodell: 2006 war die Offene Kirche mit 2145 Besuchern gestartet, 2010 begrüßten die Arbeitskreis-Mitglieder sogar 2822 Gäste. Im vorigen Jahr waren es 1578. „Einen deutlichen Einbruch haben wir verzeichnet, als der Arp-Schnitger-Platz umgebaut wurde“, berichtete Arbeitskreis-Mitglied Beate Schötten. Die Offene Kirche ist auch Ort der Ökumene: „Es kommen viele Katholiken“, wusste Erika Lisson zu berichten. „Und Muslime“, ergänzte Adolf Meyer.

Montags bis freitags wechseln sich die Ehrenamtlichen von 10 bis 12 sowie von 15 bis 17 Uhr und sonnabends von 10 bis 12 Uhr in der Kirche ab. Über Verstärkung würde sich das Team, das sich alle vier bis sechs Wochen zur Erstellung der Dienstpläne trifft, freuen. Ansprechpartnerin ist Uta Brahms, Telefon   04222/94 20 0 (Kirchenbüro).

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.