Harpstedt Schnee, so sagen die Wetterfrösche, ist am Wochenende in Harpstedt nicht zu erwarten. Aber das lässt den Mann, der sich für Sonntag, 4. Dezember, um 15.30 Uhr angekündigt hat, kalt: Der Nikolaus will seinen Schlitten nicht missen, wenn er den Harpstedter Weihnachtsmarkt besucht. 200 kleine Tüten wird er dabei haben, gedacht für junge Marktbesucher.

Ist als einer der Weihnachtsmarkt-Höhepunkte in Harpstedt „gesetzt“: der Besuch des Nikolaus. BILD: Christian Korte

Ab 15 Uhr geht’s hoch hinaus

Die ev.-luth. Kirchengemeinde Harpstedt bereichert den Weihnachtsmarkt am Sonntag, 4. Dezember, mit verschiedenen Angeboten: Die Kernigen, eine integrative Jugendgruppe, verkauft unter anderem Walnüsse aus dem Pfarrgarten; Eine Adventskaffeestube befindet sich im Alten Pfarrhaus, sie ist geöffnet von 14.30 bis 17 Uhr. Der Erlös geht an die Diakonie. Dort gibt es auch einen Büchertisch und Live-Musik. Turmführungen werden von Mitgliedern der Baugruppe von 15 bis 17 Uhr in der Kirche angeboten. Wer will, kann aus luftiger Höhe auf das weihnachtliche Harpstedt blicken.

Der Weihnachtsmarkt wird am Sonnabend, 3. Dezember, von 16 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, 4. Dezember, von 14.30 bis 19 Uhr auf dem Marktplatz vor der Christuskirche stattfinden. Veranstalter ist, wie üblich, der Festausschuss der Samtgemeinde („Elferrat“, Annelen Voß, Steffen Ackermann).

Was in Harpstedt ebenfalls üblich ist: Vereine und Einrichtungen aus der Samtgemeinde Harpstedt machen adventliche Angebote. So sind das Zentrum Prinzhöfte, ASV und Tennisverein, HTB und Eisenbahnfreunde, Gemischter Chor und Werbegemeinschaft, Jugendfeuerwehr Prinzhöfte oder der Förderverein der Feuerwehr mit von der Partie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt gebe es 20 Stände, meldet Annelen Voß. Am Stand der Jugendpflege Harpstedt haben Kinder wieder die Möglichkeit, kleine Nikolaus-Päckchen zu bastelt und Kerzen aus heißem Wachs selber zu ziehen. Die Aktive Werbegemeinschaft Harpstedt erfüllt wieder Kinderwünsche (im Wert von bis zu 30 Euro). Hier können Wunschzettel einfach in den Briefkasten geworfen werden – mit etwas Glück geht der Wunsch in Erfüllung.

Für die jüngsten Besucher des Marktes wird es wieder ein Karussell geben. Wer will, kann seine Runden auch auf dem Ponyrücken drehen.

Neu dabei ist Jürgen Röhrke, der neben Speisen und Getränken auch eine Tombola mitbringt. „Jedes Los gewinnt“, lautet die Devise.

Musikalisch wird das Programm am Sonnabend um 17 Uhr durch die Harpstedter Prager bereichert. Die Darbietungen am Sonntag: Um 15 Uhr singen Kinder des Kindergartens Prinzhöfte in der Christuskirche; um 16 Uhr und um 17.30 Uhr gibt es dort Konzerte mit Harfe und Flöte (Irmtraud Keppler, Marit Bösemann); um 16.30 Uhr spielt der Harpstedter Posaunenchor unter der Leitung von Klaus Cerles.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.