Das diesjährige Kaiser- und Ehepaarschießen veranstaltete der Schützenverein Kirch- und Klosterseelte kürzlich im Dreimädelhaus. Petra Brinkmann setzte sich mit zielsicherem Auge und einer ruhigen Hand souverän an die Spitze und holte sich den begehrten Kaisertitel (König der Könige). Den „Ortsteil-Wanderpokal“ ergatterte die Mannschaft „Ördekenbrück“ mit Monika Brinkmann, Herbert Brinkmann, Petra Brinkmann, Sven Brinkmann, Jens Emmerich und Dieter Voss. Für alle Teilnehmer bestand weiterhin die Möglichkeit, ihr schießsportliches Können auf einem der Preisstände unter Beweis zu stellen. Begleitend gab es deftige Kost vom Grillrost und Salate vom Buffet.

Neues Bus für Gemeinde

Die Christ-König-Gemeinde hat einen neuen Bulli. Da es sich um eine sehr unternehmungslustige Kirchengemeinde handelt, war dieser nötig. Pastor Manfred Beuke segnete das Automobil in Anwesenheit vieler Gemeindemitglieder.

Gerade für die ältere Generation wird ein Auto gebraucht. Die Senioren werden damit zu besonderen Gottesdiensten abgeholt und er wird für ihre Ausflüge eingesetzt. Auch der Kreis Junger Frauen sowie die Messdiener benutzen das Gemeinschaftsmobil häufig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gemeinde bedankt sich beim Bonifatius-Werk in Paderborn für die Übergabe.

Ausflug nach Lüneburg

Mitglieder und Freunde der CDU Senioren Union Harpstedt besichtigten bei ihrer Fahrt nach Lüneburg zunächst das Schiffshebewerk Scharnebeck. Diese imposante Anlage befördert Fracht-, Fahrgast- und Sportboote innerhalb von drei Minuten in sogenannten Trögen mit einer Hubhöhe von 38 Metern von einem Fahrwasser in das andere. Nach der ausführlichen Beschreibung der Arbeitsweise des Werkes im Museum durch kompetentes Personal konnte man vor Ort das Heben und Senken der Schiffe bewundern.

Der Besuch Lüneburgs galt neben dem Interesse an Kultur und Geschichte der Stadt auch den Drehorten der beliebten Fernsehserie „Rote Rosen“, die hier schon seit Jahren produziert wird. Bei der Stadtführung gab es dann auch die Möglichkeit, einen Dreh am „alten Kran“ zu beobachten. Das Fazit: Moderne Technik in Scharnebeck einerseits und Kultur und Geschichte einer faszinierenden Stadt andererseits bildeten bei diesem Tagesausflug einen wunderbaren Kontrast.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.