BAREL „Meine innere Stimme sagt mir, dass wir eine etwas höhere Beteiligung an den einzelnen Veranstaltungen des ,Lebendigen Adventskalenders' zu verzeichnen haben“, sagte Pastor Manfred Rose am Sonnabend. Genau könne er das noch nicht beziffern, aber eine Auswertung werde auf jeden Fall noch gemacht werden, versicherte er nach dem vorletzten Adventskalender-Abend auf dem Anwesen von Ursel und Enno Aschenbeck an der Bareler Straße in Barel.

Auch zu diesem Treffen kamen rund 70 Freunde, Nachbarn oder andere Bewohner aus der Gemeinde, um einige besinnliche Momente als Einstimmung auf das Weihnachtsfest gemeinsam mit anderen zu begehen. Pastor Rose las eine Geschichte vor, die sich um den Weihnachtsbaum drehte. Weihnachtslieder wurden gesungen und im Anschluss im ehemaligen Stallgebäude in gemütlicher Runde noch ein vorweihnachtlicher Abend bei wärmenden Getränken verbracht. Für den musikalischen Part sorgte Nachbar Peter Juchim auf seiner Gitarre.

Im Vorjahr hatte die Kirchengemeinde den „Lebendigen Adventskalender“ erstmals veranstaltet. Im Schnitt kamen 30 Besucher zu den Abenden. Auch im zweiten Jahr hat die Veranstaltungsreihe nichts an Attraktivität verloren. „Besonderns in der letzten Woche war das Interesse unter den Einwohnern der Gemeinde enorm hoch. Es gab keinen Abend, der nicht mindestens 50 Leute vereinte“, so Rose. „Auf jeden Fall werden wir auch im kommenden Jahr wieder einen Adventskalender anbieten. Das ist schon jetzt klar. Nur müssen wir sehen, wie wir die Veranstaltung noch auf mehrere Schultern verteilen können.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Abschluss der Aktion bildete am Sonntag der Abend bei Familie Borchers in Brettorf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.