Neerstedt Kenner des Neerstedter Theaters sehen es gleich, sobald sie den Vorraum betreten: Hier ist einiges passiert. Am Montag stellte die 1. Vorsitzende, Annika Stolle, das neue Programm der kommenden Spielzeit vor und berichtete davon, wo in den letzten Monaten gewerkelt wurde. „Wir haben seitlich eine lange Sitzbank einbauen lassen, damit weitere Sitzplätze entstehen. Und für Gläser und Co. haben wir einen neuen Schrank angeschafft.“ Weitere Neuerung ist eine Schiebetür, die die Bühne und die Küche verbindet. „Früher gab es da durchaus mal Risikopotenzial, weil die Tür nach innen aufging“, so Stolle. Auch der Souffleusen-Kasten wurde aufgearbeitet.

Letzte Vorbereitungen

„Am Mittwoch hängen wir Fotografien von Heide Weinhold aus Brettorf auf. Wir haben uns aus ihrer Sammlung herbstliche und weihnachtliche Motive ausgesucht“, sagte Stolle. „Neu ist, dass wir in diesem Jahr mehr Sonderveranstaltungen haben. So ist zum Beispiel die Leipziger Pfeffermühle zu Gast und wir haben auch eine musikalische Lesung von Martin von Maydell – übrigens auf Hochdeutsch“, erklärte Stolle das Programm. Dass Schauspieler der Leipziger Pfeffermühle für ein Gastspiel gewonnen werden konnten, freut die 1. Vorsitzende sehr. „Die spielen ja deutschlandweit, das wird sicherlich ganz toll.“

Bekanntes und Neues

Ansonsten seien wieder viele bereits bekannte Gruppen dabei. „Die Harpstedter machen ein Jahr Pause, aber wir haben das Programm trotzdem voll bekommen“, beschreibt Stolle. Rund 25 Veranstaltungen stehen im Kalender. Los geht es bereits diesen Freitag mit dem niederdeutschen Stück „Olt to ween is bannig“ schwor“, welches um 20 Uhr aufgeführt wird. „Ich musste auf unseren Anrufbeantworter schon aufsprechen, dass das Programm diese Woche erscheinen wird“, freut sich die 1. Vorsitzende.

„Immer wieder möchten Menschen schon Karten reservieren. Manche Veranstaltungen sind wirklich schon beinahe ausverkauft. Das ist natürlich klasse und bestätigt die Arbeit der Bühne.“

Das Programm der Neerstedter Bühne bis März 2018

November: Freitag, 10. November, 20 Uhr, und Sonntag, 12. November, 15 Uhr: „Olt to ween is bannig schwor“, Speelkoppel Hatterwösch, Niederdeutsches Stück, 9,50 Euro

Dezember: Samstag, 2. Dezember, 15 und 18 Uhr, Sonntag, 3.Dezember, 15 und 18 Uhr: „Tänzerische Reise von der Wüste bis in den Dschungel“, Green Spirits, Sonderveranstaltung, 10 Euro Samstag, 9. Dezember, 16 Uhr: „Der Wirt – Das Weihnachtsmusical“, Evangelische Jugend, Sonderveranstaltung, 5 Euro Sonntag, 17. Dezember, 15 Uhr: „En Froo mutt her!“, Speelkoppel Benthullen-Harbern, Niederdeutsches Stück, 9,50 Euro

Januar 2018: Sonntag, 7. Januar, 15 Uhr: „Kaviar dröppt Currywurst“, Korsorsbarger Speeldeel, Niederdeutsches Stück, 9,50 Euro Freitag, 12. Januar, 20 Uhr, Sonntag, 14. Januar, 15 Uhr: „Alls na Plan“, Speelkoppel des Heimatvereins Dötlingen, Niederdeutsches Stück, 9,50 Euro Freitag, 19. Januar, 20 Uhr, Sonntag, 21. Januar, 16 Uhr, Freitag, 26. Januar, 20 Uhr, Sonntag, 28. Januar, 15 Uhr: „Ole Pinsel maalt beter“, De Spaaßmaker, Niederdeutsches Stück, 9,50 Euro

Februar 2018: Samstag, 3. Februar, 20 Uhr: „Agenda 007“, Leipziger Pfeffermühle, Sonderveranstaltung, 20 Euro Sonntag, 4. Februar, 15 Uhr: „Wie kommt Rauch auf’s Wasser?“, Martin von Maydell, Sonderveranstaltung, 10 Euro Sonntag, 11. Februar, 15 Uhr: „Witwenalarm“, Wöschenlanner Heimatvereen, Niederdeutsches Stück, 9,50 Euro Sonntag, 18. Februar, 15 Uhr: „Koppöver in’t Glück“, Ohmster plattdütsche Vereen, Niederdeutsches Stück, 9,50 Euro Sonntag, 25. Februar, 15 Uhr: „Don Clausitos Finca“, Weberknecht Bühne, Sonderveranstaltung, 10 Euro

März 2018: Freitag, 2. März, 20 Uhr, Sonntag, 4. März, 15 Uhr: „Mien Vadder schall Modder warrn“, Speelkoppel Lintel, Niederdeutsches Stück, 9,50 Euro Samstag, 3. März, 20 Uhr: „Unbemannt – Wir sind übrig!“, Kabarett Weibsbilder, Sonderveranstaltung, 18 Euro Sonntag, 11. März, 15 Uhr: „Wer is dor in mien Lief togang?“, Speelkoppel Hoyerswege, Niederdeutsches Stück, 9,50 Euro

Imke Harms Reporterin / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.