Neerstedt „Ein Ufo fürs Dorf“ soll etwas mehr Abwechslung ins „Kummerdorf“ bringen. Denn während im Nachbarort die Kassen klingeln, weil dort durch Zufall ein 5000 Jahre alter Urzeitmensch gefunden wurde, dreht sich in Kummerdorf nicht viel. Viele der ortsansässigen Geschäfte haben bereits geschlossen. Immer mehr Bewohner ziehen in die Stadt.

Damit ist die grundsätzliche Szenerie für die Aufführung der Weberknecht Bühne aus Hamburg beschrieben. Die Theatergruppe gastierte am Sonntag in der Neerstedter Bühne – allerdings leider nur vor überschaubarer Zuschauerkulisse.

In bestem Hochdeutsch dreht sich die Geschichte im weiteren Verlauf um drei energische Frauen. Klara, Helga und Elsa vom örtlichen Gewerbeverband geben nicht auf und wollen wieder für mehr Leben und Geschäfte sorgen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Fall ist klar: Auch Kummerdorf braucht seine Attraktion, um die Dorfgemeinschaft wieder zu einen und auch Touristen ins Dorf zu holen. Guter Rat ist teuer. Schließlich kommt man auf konzentrische Kreise im Weizenfeld von Bauer Thissens. Passend dazu soll eine Sichtung eines Ufos verbreitet werden.

Was sich aus diesem Vorhaben entwickelt, hat große Folgen. Klaras große Liebe Polizeihauptkommissar Holger Knieper nimmt die Ermittlungen auf. Außerdem taucht eine durchgeknallte Verschwörungstheoretikerin auf. Alles nimmt Fahrt auf und scheint aus dem Ruder zu laufen.

Auf die Hilfe von Pastor Malmsheimer können die drei Damen nicht zählen. Er hat nämlich seit kurzem einen Hund. Nur sehen kann ihn niemand außer er selber.

Wie schließlich die Geschichte von Steffen Vogel aufgelöst wurde, das erlebten am Sonntagnachmittag rund 80 Zuschauer in der Neerstedter Bühne. Freunde der NDR-Kultserie „Neues aus Büttenwarder“ dürften sich während des Theaterstücks an eine Folge aus der Serie erinnert haben: Auch da bringt ein Ufo das dörfliche Geschehen gehörig durcheinander...

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.