DAS Wetter schrieb am Programm mit, als Ganderkesees Gästeführerteam am Sonntag mit einem Kohlgang die Saison 2011 einläutete. Eigentlich hatte Erika Roselius mit den 37 Teilnehmern ja auf idyllischen Wegen durch den Stenumer Wald spazieren wollen – aber nach dem Schnee und dem Tauwetter der vergangenen Tage waren die Wege teils glatt, teils aufgeweicht, so dass die Gästeführerin lieber den direkten Weg von Stenum nach Rethorn nahm. Im dortigen Backhaus warteten bereits Axel Roselius und Claudia Otte mit reichlich Tee und Kaffee zum Aufwärmen. Die Tour war, wie üblich, verbunden mit einem Kohlessen im Landidyll-Hotel Backenköhler, danach unterhielten Erika Roselius und Waltraud Holldorf mit amüsanten Geschichten auf Platt.

Etwa die Hälfte der Teilnehmer blieb nach dem Schmausen im Gebäude, wechselte nur den Raum. Denn im großen Saal des Hotels gab das Bremer Kaffeehausorchester (ovales Bild) nachmittags wieder ein Neujahrskonzert – zur Kaffeezeit, versteht sich. 450 Besucher ließen sich dort mit Melodien von Paul Lincke, Franz Lehár und natürlich Johann Strauß verzaubern. Der zunächst angekündigte, aus Chile stammende Tenor Luis Olivares Sandoval, der beim Neujahrkonzert 2010 begeistert hatte, hatte diesmal kurzfristig aus familiären Gründen passen müssen. Aber das aus Johannes Grundloff (Klavier), Anselm Hauke (Kontrabass), Gero John (Violoncello), Constantin Dorsch (Violine) und Klaus Fischer (Piccolo- und Querflöte) bestehende Ensemble hatte kurzfristig den Tenor Martin Wille gewonnen, in Stenum einzuspringen. Lang anhaltender Beifall belohnte die Musiker für ihre mitreißenden und teils amüsanten Darbietungen, die gute Laune garantierten.

Nicht im Frack wie das Kaffeehausorchester, sondern verkleidet als Heilige Drei Könige zogen am Wochenende 14 Sternsinger in Ganderkesee von Tür zu Tür. Die katholische Kirchengemeinde St. Hedwig hatte in beiden großen Kirchen zum Mitmachen bei der Aktion aufgerufen, mit der notleidende Kinder in aller Welt unterstützt werden. Am Ende war Mitorganisatorin Thea Tammen auch ein bisschen Stolz anzumerken: 2412,90 Euro steckten in den Spendendosen der vier Sternsinger-Gruppen – deutlich mehr als im Vorjahr. Etwa 90 Familien waren besucht worden, an deren Häusern hatten die Kinder das Kreidezeichen „20*C+M+B+11“ geschrieben – „Christus segne dieses Haus“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neue Vereinsmeister wurden am Wochenende beim Schützenverein Bürstel-Immer gefeiert. Bei der Generalversammlung im Gasthaus Witte bat Holger Hohnholt die Titelträger zur Ehrung nach von. Dies sind: Manfred Wichmann (Senioren Auflage, 96,3 Ringe), Heiko Alfs (zweifacher Vereinsmeister; Herren Auflage mit 97,9 Ringen und Herren Freihand mit 65,3), Petra Witte (zweifache Vereinsmeisterin; Damen Auflage mit 100,4 Ringen, Damen Freihand mit 68,4), Lisa Gödeker (Jugend, 99,2 Ringe) und Elena Ruge (Schüler, 95,0). Logisch, dass die neue Würde für die Titelträger auch Pflichten mit sich bringt. Eine davon: Beim Übungsschießen am 21. Januar wollen sie Kuchen ausgeben. Die Damenabteilung will dazu Kaffee und Tee spendieren.

Mit Ehrennadeln belohnte der 429 Mitglieder zählende Verein diejenigen Aktiven, die besonders häufig an den Übungsschießen teilgenommen hatten. Dies waren Heiko Alfs, Thomas Wemken, Wolfgang Schumacher, Erni Puhlmann, Hildegard Spinning-Schumacher, Silvia Krafczyk, Sandra Woltjen, Petra Witte, Tanja Biermann und Ina Witte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.