Dötlingen Zum sechsten Mal in Folge luden am Sonntagabend Markus Häger und Thomas Schlegel zur Konzertreihe „Winternacht – Alles still“ in die St.-Firminus-Kirche in Dötlingen ein. Diesmal hatten die beiden Musiker ihr etwa einstündiges Programm „All die Tage hinter mir….“ überschrieben.

Dabei griffen Markus Häger (Gesang, Wortbeiträge und Begleitung auf dem Keyboard) sowie Thomas Schlegel (Gesang und Gitarre) auf deutsche Texte zurück. Mit dem Auftakt „Gut wieder hier zu sein“ von Hannes Wader und „Siehst du die Sterne?“ von Clemens Bittlinger sowie der Eigenkomposition „November“, ein Herbstlied von Thomas Schlegel, und später Liedern von Hildegard Knef und Reinhard Mey fiel der Beginn weniger meditativ als in Vorjahren aus. Etwas lockerer stimmte das Konzert die Zuhörer in der Kirche nach der Begrüßung durch Pastorin Susanne Schymanitz ein.

Ausgesucht hatte Häger dazu Wortbeiträge von Thomas Hardy, „Die Ochsen“, Michael Endes „Der Traum vom Fliegen“ und „Überlass es der Zeit“, einer nachdenklich stimmenden Wortmeditation.

Mit sieben eigenen Kompositionen hatte das Duo diesmal die insgesamt 17 ausgewählten Beiträge ergänzt. So steuerte Häger die Stücke „Mein Lied“, „Einfach so“ und die Musik zu „Was keiner wagt“ mit Text von Walter Flex bei. Thomas Schlegel stellte ferner „Du wirst da sein“ und „Sag mir Mutter“ vor. Aus gemeinsamer Feder war das Stück „Spaziergang“ zu hören

Wer das Winternachtskonzert in Dötlingen nicht besuchen konnte, der hat am Sonntag, 15. Januar, um 17 Uhr in der St.-Marien-Kirche in Heiligenloh und am 29. Januar, 17 Uhr, in der St.-Ansgari-Kirche in Kirchhatten noch einmal Gelegenheit, Markus Häger und Thomas Schlegel live zu hören.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.